Politiker auf Praxis-Visite: MdL Prof. Dr. Peter Bauer zu Gast bei Dr. Hans-Erich Singer

Veröffentlicht am .

Im Wahljahr 2017 hat der Bayerische Hausärzteverband zum Tag der Hausarztmedizin am 7. Mai Politiker verschiedener Parteien in bayerische Hausarztpraxen eingeladen. Prof. Dr. Peter Bauer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Bayerischen Landtag, besuchte die Praxis von Dr. Hans-Erich Singer.

Dr. Hans Erich SingerProf. Dr. Peter Bauer 2 webZum Vergrößern bitte klicken.

„Der Praxisbesuch und das eingehende Gespräch mit dem Kollegen Dr. Singer zeigte ganz deutlich, wie wichtig die hausärztliche Versorgung für alle Menschen ist“, erklärt Prof. Dr. Peter Bauer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Bayerischen Landtag, nach seinem Praxisbesuch bei Dr. Hans-Erich Singer in Mitteleschenbach im Landkreis Ansbach. Das Treffen fand im Rahmen des Tages der Hausarztmedizin statt, zu dem der Bayerische Hausärzteverband Politiker zu gesundheitspolitischen Gesprächen mit den Hausärztinnen und Hausärzten in die Praxen eingeladen hatte.

Prof. Bauer: „Bei dem Gespräch mit Dr. Singer wurde besonders deutlich, dass es noch viel zu tun gibt, um die Probleme der Unterversorgung in bestimmten Gebieten Bayerns und die Nachfolge von Hausärzten zu lösen.“ Alle Politiker seien deshalb aufgefordert, bei der Lösung dieser Probleme aktiv mitzuwirken. „Wir brauchen insbesondere im strukturschwachen ländlichen Raum bessere und attraktivere Modelle für die Hausärzte. Ein guter Anfang ist zwar gemacht, das reicht jedoch nicht aus“, so Prof. Bauer.

Gleichzeitig bekräftige der Landtagsabgeordnete die Forderung nach Lehrstühlen für Allgemeinmedizin an allen medizinischen Fakultäten in Bayern. Ergänzend sollten die Stipendien für die Studenten, die sich für eine Niederlassung als Hausarzt verpflichtet haben, ausgebaut werden. Außerdem forderte Prof. Bauer eine Reform der Niederlassungsmöglichkeiten mit noch flexibleren Arbeitszeitmodellen sowie eine Nachjustierung und Verfeinerung der Bereitschaftsdienstbereiche in Bayern.

Prof. Bauer sprach sich zudem dafür aus, die hausarztzentrierte Versorgung unter Beibehaltung der freien Arztwahl weiterzuentwickeln und Patienten, die sich freiwillig in die HzV einschreiben, einen Bonus zu gewähren. „Die hausarztzentrierte Versorgung ist ein wichtiger Bestandteil in der GKV. Der Hausarzt als ,Lotse’ im Gesundheitswesen hat sich bewährt und ist unverzichtbar. Diese wichtige Funktion sollte durchaus belohnt werden“, findet der Abgeordnete der Freien Wähler und fordert deshalb eine breite Unterstützung für die Allgemeinmedizin: „Der Hausarzt als wichtiges Bindeglied im Gesundheitswesen muss erhalten und gestärkt werden.“

Kontakt

HzV: Vertragsinhalte

Tel 089 1273927-30 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HzV: Abrechnung

Tel 02203 57561111 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fortbildungsveranstaltungen

Tel 089 1273927-50 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verbandsmitgliedschaft

Tel 089 1273927-10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hausarzt Patienten Magazin

Heft HA17 10 Titel R05 webHier finden Sie die bisherigen Beihefter des Bayerischen Hausärztever- bandes
und Ihr Bestellformular.

medCAST

medcast

3. Nachwuchs- tag des Bayerischen Hausärzte- verbandes

Newsletter bestellen

icon mailAbonnieren Sie
unsere BHÄVnews.