2017 – bislang ein gutes Jahr für die Hausärzte!?!

Veröffentlicht am .

Aktuelles Bayerischer Hausärzteverband

• 2017 – bislang ein gutes Jahr für die Hausärzte!?!
• TeleArzt: Siemens BKK (SBK) geht an den Start
• In eigener Sache: Newsletter abonnieren

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

• 2017 – bislang ein gutes Jahr für die Hausärzte!?!

in knapp drei Wochen stehen die Sommerferien vor der Tür. Ein guter Anlass, das erste Halbjahr 2017 kurz Revue passieren zu lassen. Dank der Geschlossenheit der hausärztlichen Delegierten hat der Deutsche Ärztetag im Mai wichtige Weichen für die Stärkung der Hausarztmedizin gestellt: Dem Facharzt für Geriatrie wurde eine klare Absage erteilt, die hausärztlichen Kompetenzen in der Weiterbildungsordnung sollen gestärkt werden. Auch die Gesundheitsministerkonferenz sieht die umfassende hausärztliche Kompetenz als unabdingbare Voraussetzung für eine gute geriatrische Versorgung an. Eine Vielzahl von hausärztlichen Delegierten bleibt eine wichtige Grundlage für die Vertretung hausärztlicher Themen auch in der Bayerischen Landesärztekammer. Der Bayerische Hausärzteverband wird sich daher in den kommenden Wochen - wie auch schon bei den Wahlen zur Vertreterversammlung der KVB Ende 2016 – im Herbst 2017 bei den anstehenden Wahlen der Delegierten zur Bayerischen Landesärztekammer engagieren.

Aktuelle Forderungen des Spitzenverband Fachärzte (SpiFa) hingegen, wonach Teile der Fachärzte künftig hausärztliche Aufgaben – etwa bei der primärärztlichen Versorgung sog. „monomorbider Patienten“ - übernehmen sollen, erteilen wir eine klare Absage! Die SpiFa-Vorschläge sind absurd, unausgegoren und so eine Gefahr für die Patientenversorgung!

Hausärztliche Themen stehen auch bei KVB und KBV weiter auf der Tagesordnung. So ist die Reform des Bereitschaftsdienstes nach wie vor auf einem guten Weg in Bayern, die Bedrohung durch Arzneimittelregresse existiert nicht mehr, Neuregelungen im Bereich der Heilmittel werden aktuell verhandelt. In Sachen Wirtschaftlichkeit hat auch der Verband Positives nachzuweisen: Die Teilnahme an den HzV-Verträgen lohnt sich mehr denn je - die HzV-Honorare haben sich weiter auf hohem Niveau stabilisiert, die Auszahlung der Schlusszahlungen Quartal 1/2017 aller HzV-Verträge konnte bis Ende Juni 2017 erfolgen.

Große Sorge bereiten indes weiterhin die zahlreichen Praxisschließungen ohne Nachfolger. Patentrezepte gegen das Praxissterben hat keiner. Die vielfältigen Bemühungen – auch von Seiten des Bayerischen Hausärzteverbandes – den hausärztlichen Nachwuchs zu fördern und die Niederlassungswilligkeit zu steigern, tragen langsam Früchte – weiterhin zu langsam! Die Nachwuchsförderung wird daher eines der zentralen politischen Themen in den anstehenden Bundes- und Landtagswahlen 2017 / 2018 sein! Die CSU-Landtagsfraktion hat Ende Juni ein Antragspaket mit 27 Anträgen zu diesem Thema verabschiedet, in denen sich viele unserer langjährigen Forderungen wiederfinden. Auch im SPD-Regierungsprogramm oder den aktuellen Koalitionsverträgen in NRW und Schleswig-Holstein finden sich Regelungen zur Stärkung der Hausarztmedizin. Bundesgesundheitsminister Gröhe denkt laut über mögliche Anreizsysteme für an DMPs oder Hausarztverträgen teilnehmende Patienten nach – letzteres eine unserer seit langem erhobene Forderung zur Weiterentwicklung der Hausarztzentrierten Versorgung (HzV). Bleiben wir also wachsam und treten wir weiterhin selbstbewusst - gerade in Wahlkampfzeiten – mit unseren berechtigen Forderungen an die Politik heran!

Mehr zu unserer Bilanz 1. Halbjahr 2017 in der kommenden Woche im Newsletter!

• TeleArzt: Siemens BKK (SBK) geht an den Start

Die für die Umsetzung zuständige „TAG TeleArzt GmbH“ hat berichtet, dass ab dem 01.07.2017 nunmehr mehrere namhafte bayerische Krankenkassen (u.a. die Siemens Betriebskrankenkasse) sowie zahlreiche private Krankenkassen dem Rahmenvertrag mit der GWQ ServicePlus AG bzw. dem Vertrag mit dem PKV-Verband beigetreten sind. Die Umsetzung des TeleArztes, über die Sie die TAG TeleArzt GmbH im Laufe der Woche informieren wird, kann damit in Bayern starten. Der Bayerische Hausärzteverband unterstützt dieses innovative Versorgungsprojekt in der Hausarztpraxis seit Beginn an. Dabei steht für den Verband nicht nur die Verbesserung der technischen Ausstattung der VERAH bei Routine-Hausbesuchen (u.a. durch die Möglichkeit, mittels direkter Datenleitung in die Praxis eine schnelle Kommunikation mit dem Hausarzt aufzubauen) im Vordergrund. Vielmehr stellt das Projekt einen wichtigen Beitrag dar, hausärztliche Expertise kombiniert mit modernen Technologien und speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen auch in ländlichen Regionen weiterhin verfügbar zu halten. Dieses Projekt stärkt die Bindung Hausarzt-Patient und ersetzt diese nicht durch sinnlose Datensammelwut mittels Apps oder Ähnlichem. Informieren Sie sich daher unter Telefon 02203/5756 1240 und machen Sie mit! Die Vertragsunterlagen finden Sie in der Rubrik Verträge auch auf unserer Homepage www.hausaerzte-bayern.de oder unter www.tele-arzt.com.

• In eigener Sache: Newsletter abonnieren

Auch auf dem Gebiet der Kommunikation geht Ihr Berufsverband moderne Wege. Um einzelne Themen gründlich und nachhaltig für Sie aufbereiten zu können, setzen wir seit einigen Jahren auf unseren E-Mail-basierten wöchentlichen Newsletter. Sollten Sie diesen noch nicht abonniert haben, holen Sie dies schleunigst nach unter www.hausaerzte-bayern.de (Startseite unten rechts „Newsletter bestellen“). Ein einfacher Klick genügt! Der Newsletter geht Ihnen regelmäßig donnerstags per Mail zu und informiert Sie umfassend über aktuelle berufspolitische Themen, unsere Termine und Aktivitäten in den Bezirken, die Nachwuchsarbeit Ihres Verbandes sowie über unsere zahlreichen Fortbildungs- und Serviceangebote. Nutzen Sie diese moderne Kommunikationsform und abonnieren auch Sie den Newsletter!

Auch in der Sommerzeit freue ich mich über Ihre Anregungen oder Fragen! Senden Sie diese an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder melden Sie sich unter 089/127 39 27 0 (Mo - Fr 9.00 bis 12.30 Uhr).

Mit besten Grüßen
Ihr Dr. Dieter Geis

Rundfax als PDF

Kontakt

HzV: Vertragsinhalte

Tel 089 1273927-30 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HzV: Abrechnung

Tel 02203 57561111 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fortbildungsveranstaltungen

Tel 089 1273927-50 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verbandsmitgliedschaft

Tel 089 1273927-10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hausarzt Patienten Magazin

Heft HA17 07 Titel webHier finden Sie die bisherigen Beihefter des Bayerischen Hausärztever- bandes
und Ihr Bestellformular.

medCAST

medcast

3. Nachwuchs- tag des Bayerischen Hausärzte- verbandes

Newsletter bestellen

icon mailAbonnieren Sie
unsere BHÄVnews.