Grünen-Politiker Ulrich Leiner offen für HzV-Bonus

Veröffentlicht am .

Leiner Conradi kZum Vergrößern bitte klicken.

„Es gibt noch Hausärzte, denen ihr Beruf noch Spaß macht und die mit viel Engagement ihren Beruf ausüben. Mein wesentlicher Eindruck beim Besuch der Praxis Dr. Conradi war, dass dort ein gut zusammenarbeitendes Team tätig ist und sich um die Patienten kümmert“, so die Bilanz des Landtagsabgeordneten Ulrich Leiner.

Der Sprecher für Gesundheit und Pflege der Grünen hatte im Rahmen des Tages der Hausarztmedizin mit Dr. Marco Conradi in dessen Praxis in Sonthofen über aktuelle gesundheitspolitische Themen diskutiert.
Der Grünen-Politiker zeigte sich dabei auch offen für die Forderung des Bayerischen Hausärzteverbandes, Patienten, die sich in einen Hausarztvertrag einschreiben, einen Bonus zu gewähren.

Ulrich Leiner: „Die hausarztzentrierte Versorgung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Gesundheitsversorgung. Der Hausarzt soll nach unserer Meinung den Einstieg in die ärztliche Versorgung darstellen und die Patienten gegebenenfalls in die Fachbereiche überweisen. Den Patienten einen Bonus für den hausärztlichen Erstbesuch zu gewähren, sollte sorgfältig geprüft werden. Vorstellbar wäre Modellversuche und deren Evaluierung.“

Das Wichtigste sei die qualitativ hochwertige Versorgung der Patientinnen und Patienten, stellte der Landtagsabgeordnete fest und unterstrich dabei das Potential, das die Hausarztverträge bieten: „Sollten sich die positiven Auswirkungen der hausarztzentrierten Versorgung auch in anderen Bundesländern bestätigen, werden vermutlich die Krankenkassen ganz von selbst ein starkes Eigeninteresse an diesen Verträgen entwickeln“, so Leiner.

Ein weiteres wichtiges Thema war die Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung in Stadt und Land. Der Grünen-Politiker forderte in diesem Zusammenhang eine breite Unterstützung für die Allgemeinmedizin.

Ulrich Leiner: „Motivierte und gut qualifizierte Hausärztinnen und Hausärzte halten wir für unverzichtbar für ein funktionierendes Gesundheitssystem. Deshalb sprechen wir uns dafür aus, den Stellenwert der Allgemeinmedizin an den medizinischen Fakultäten zu stärken. Dazu bedarf es auch, dass jede medizinische Universität in Bayern einen Lehrstuhl für Allgemeinmedizin mit entsprechender Ausstattung hat.“

Neben Politik und Hochschulen sei aber auch die Selbstverwaltung gefordert, so Ulrich Leiner: „Werden junge Mediziner gefragt, weshalb sie sich nicht für eine Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin entscheiden, werden häufig die Verschuldung bei Praxisgründung, die ausufernden Arbeitszeiten und auch die Diskrepanz zwischen den hohen Anforderungen an die Hausärzte einerseits und ihre im Vergleich zu anderen Fachrichtungen niedrige Vergütung andererseits genannt. Diese Probleme können nicht alleine von Bund und Ländern und schon gar nicht per "Knopfdruck" gelöst werden. Wesentlich beitragen können sie aber zur Schaffung von Rahmenbedingungen, die die Entscheidung für den Hausarztberuf wieder wahrscheinlicher machen. Dazu gehört die Förderung kooperativer Versorgungsformen, die jungen Hausärzten ermöglichen, ihrem Beruf ohne die Gefahr finanzieller und zeitlicher Überbeanspruchung nachzugehen. Und dazu gehört auch der verbindliche Auftrag an die Selbstverwaltung, ein Honorarsystem zu entwickeln, das die besonderen Leistungen der Primärversorgung, also die Team-, Präventions-, Koordinations-, Kooperations- und Managementleistungen, berücksichtigt.“

Kontakt

HzV: Vertragsinhalte

Tel 089 1273927-30 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HzV: Abrechnung

Tel 02203 57561111 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fortbildungsveranstaltungen

Tel 089 1273927-50 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verbandsmitgliedschaft

Tel 089 1273927-10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hausarzt Patienten Magazin

Heft HA17 10 Titel R05 webHier finden Sie die bisherigen Beihefter des Bayerischen Hausärztever- bandes
und Ihr Bestellformular.

medCAST

medcast

3. Nachwuchs- tag des Bayerischen Hausärzte- verbandes

Newsletter bestellen

icon mailAbonnieren Sie
unsere BHÄVnews.