Dr. Gerald Quitterer neuer Präsident der Bayerischen Landesärztekammer

Veröffentlicht am .

Dr. Quitterer BLÄKZum Vergrößern bitte klicken.

Mit einer absoluten Mehrheit im ersten Wahlgang ist der niederbayerische Hausarzt Dr. Gerald Quitterer am Samstag auf der konstituierenden Vollversammlung der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) zum neuen Präsidenten gewählt worden. Dr. Quitterer ist Facharzt für Allgemeinmedizin und engagiert sich unter anderem als Vorstandsmitglied und Bezirksvorsitzender Niederbayern des Bayerischen Hausärzteverbands seit vielen Jahren in der Berufspolitik. Dr. Quitterer folgt auf Hausarzt Dr. Max Kaplan, der nicht wieder kandidiert hatte und einstimmig von den Delegierten zum Ehrenpräsidenten ernannt wurde.

Zum 1. Vizepräsident wurde Dr. Andreas Botzlar, Facharzt für Chirurgie aus Murnau, gewählt. 2. Vizepräsident wurde Dr. Wolfgang Rechl, Facharzt für Innere Medizin in Weiden. In den Vorstand zogen außerdem mehrere Fachärzte für Allgemeinmedizin ein, und zwar Dr. Markus Beck aus Stadtbergen, Dr. Otto Beifuss aus Ebensfeld, der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns Dr. Wolfgang Krombholz, Dr. Christian Potrawa aus Würzburg und Dr. Hans-Erich Singer aus Mitteleschenbach.

BLÄK konstituierende Sitzung 2018Zum Vergrößern bitte klicken.

In einem Statement gratulierte Dr. Dieter Geis, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes, dem neuen Präsidenten der Bayerischen Landesärztekammer herzlich und unterstrich dabei auch die berufspolitische Bedeutung.

Dr. Geis: „Diese Wahl zeigt, dass zumindest in Bayern die angebliche Kluft zwischen Haus- und Fachärzten überwunden ist, weil alle Berufsgruppen vor ähnlichen Herausforderungen stehen, die wir nur gemeinsam meistern können. Wichtigster Punkt ist der Kampf um den Nachwuchs. So müssen wir die Weiterbildungsordnung für die jungen Mediziner noch attraktiver und lebbarer machen. Ich bin mir sicher, dass auch Dr. Quitterer - wie sein Vorgänger Dr. Kaplan - ein Präsident für alle Ärztinnen und Ärzte in Bayern sein wird, ohne dabei seine hausärztlichen Wurzeln zu vergessen.“

2018 02 03 Dr. Geis Dr Quitterer Glückwunsch KammerpräsidentZum Vergrößern bitte klicken.

In seiner Bewerbungsrede hatte Dr. Quitterer unter anderem die Bedeutung der Freiberuflichkeit unterstrichen: „Die niedergelassenen Ärzte stellen die tragende Säule der ambulanten Behandlung in Deutschland dar. Die Vergütung hat sich am Versorgungsbedarf zu orientieren. Insbesondere an der Betreuung einer steigenden Zahl älterer und multimorbider Patienten, auch in Palliativsituationen. Dafür muss sie angemessen sein.“

Gleichzeitig forderte Dr. Quitterer, mehr Ärzte auszubilden und kündigte die Umsetzung einer neuen Musterweiterbildungsordnung an. Neben der Digitalisierung stelle, so der neue Kammerpräsident, auch die zunehmende Ökonomisierung im Gesundheitswesen die Gesellschaft vor große Probleme. Dr. Quitter: „Meiner Ansicht nach gefährdet die Ökonomisierung die Freiheit der ärztlichen Entscheidung und leistet einer Deprofessionalisierung unseres Berufsstandes Vorschub. Sie stellt keine Verbesserung in der Patientenversorgung dar. Diese ist unser höchstes Anliegen. Wir sind keine Leistungserbringer, wir sind Ärzte.“

Betroffen von dieser Entwicklung seien alle, so Dr. Quitterer: „Hausärzte wie Fachärzte und Klinikärzte, Selbstständige wie Angestellte und im Gesundheitsdienst Tätige, Ärzte in Forschung, Wissenschaft und Lehre.“

Kontakt

HzV: Vertragsinhalte

Tel 089 1273927-30 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HzV: Abrechnung

Tel 02203 57561111 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fortbildungsveranstaltungen

Tel 089 1273927-50 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verbandsmitgliedschaft

Tel 089 1273927-10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hausarzt Patienten Magazin

HPM Titelbild1.2018 neuHier finden Sie die bisherigen Beihefter des Bayerischen Hausärztever- bandes
und Ihr Bestellformular.

medCAST

medcast

Prof. Montag über Big Data in Wissenschaft und Medizin

Newsletter bestellen

icon mailAbonnieren Sie
unsere BHÄVnews.