Vertreterregelung in den HzV-Verträgen

Stand 24.01.2017

Grundsätze der Vertretungsregelung

  • Jeder HzV-Hausarzt kann jeden anderen HzV-Hausarzt vertreten

  • Voraussetzung für die HzV-Vertretung ist die Teilnahme am jeweils gleichen HzV-Vertrag

Welche Pflichten hat der HzV-Hausarzt im Falle einer Vertretungssituation?

  • Der HzV-Betreuarzt muss seinen Patienten einen HzV-Vertreterarzt benennen, dies kann z.B. durch einen Aushang in der Praxis, einen Hinweis auf der Internetseite oder durch eine Ansage am Telefon erfolgen
    à Die Homepage www.hausarzt-suche.de hilft bei der Suche nach einem HzV-Vertreterarzt

Welche Pflichten hat der HzV-Patient im Falle einer Vertretung durch einen anderen HzV-Hausarzt?

  • Der Patient ist dazu verpflichtet, im Vertretungsfall den durch seinen HzV-Betreuarzt benannten HzV-Vertreterarzt aufzusuchen. Tut er dies nicht, handelt er nicht vertragskonform
  • Eine Behandlung des HzV-Patienten durch einen Nicht-HzV-Hausarzt wird nach EBM über die KVB abgerechnet
    à Dies bedeutet aus Sicht der Krankenkasse aufgrund der für den HzV-Patienten bereits vorgenommenen Bereinigung eine zusätzliche finanzielle Belastung
    à Im Falle einer solchen Nicht-Vertragskonformen-Inanspruchnahme (NVI) des Patienten ist die Krankenkasse vom Grundsatz her berechtigt, die Vergütung solcher Leistungen beim Patienten einzufordern

Wodurch wird die Vertreterpauschale im Rahmen der HzV ausgelöst?

  • Die Vertreterpauschale wird ausgelöst, wenn für die Behandlung eines HzV-Versicherten kein Zielauftrag und keine Überweisung vorliegen

  • Der behandelnde Hausarzt muss am HzV-Vertrag teilnehmen (HzV-Hausarzt) und darf nicht der gewählte Hausarzt des Versicherten (HzV-Betreuarzt) und nicht in der gewählten Hausarztpraxis tätig sein

  • Der Vertreter hat sich vor Erbringung der Leistung zu vergewissern, ob es sich um einen HzV-Vertretungsfall handelt, sprich: ob der Patient an einem HzV-Vertrag teilnimmt oder nicht (den Teilnehmerstatus der Patienten kann bequem über den HZV Online Key überprüft werden)

Entsteht bei der Vertretung innerhalb einer BAG / eines MVZ ein Vertretungsfall?

  • Nein, innerhalb einer BAG und einem MVZ entsteht kein HzV-Vertretungsfall

  • Das Honorar (P2) für die Behandlung des Patienten innerhalb einer BAG/eines MVZ erhält stets der gewählte HzV-Betreuarzt; die Verrechnung untereinander obliegt den Praxispartnern

Gibt es Ausnahmeregelungen, wenn vor Ort nicht genügend HzV-Vertreterärzte zur Verfügung stehen?

  • Nein. Die Aufgabe des HzV-Betreuarztes besteht darin, dem Patienten einen HzV-Hausarzt zu benennen (z.B. durch einen Aushang in der Praxis)

  • Es obliegt natürlich nicht dem HzV-Betreuarzt, ob sein Patient diesen benannten HzV-Vertreterarzt auch wirklich aufsucht

  • Um einen HzV-Vertreterarzt zu finden, hilft die Homepage www.hausarzt-suche.de

Welcher ärztliche Vertreter kann während der Urlaubszeit benannt werden?

  • Während der Urlaubszeit ist die Vertretung ähnlich der derzeitig geltenden KV-Regelung definiert, d.h. der zu vertretende HzV-Hausarzt hat einen HzV-Vertreter zu benennen bzw. seine HzV-Patienten über die Vertretung zu informieren

  • Für die Teilnahme an der Vertretungsregelung ist erforderlich, dass der vertretende Hausarzt an der HzV teilnimmt

  • Ein Hausarzt, der nicht an den HzV-Verträgen teilnimmt, kann nicht als HzV-Vertreter benannt werden
    à Wird ein HzV-Patient durch diesen Nicht-HzV-Hausarzt behandelt, erfolgt die Abrechnung der Behandlung über die KVB
    à Den Krankenkassen entstehen zusätzliche Kosten für die Nicht-Vertragskonforme-Inanspruchnahme (NVI)

Wie erfolgt die Abrechnung von HzV-Versicherten in einer Vertretungssituation?

  • Grundsätzlich ist die Vertretungspauschale nicht am selben Tag neben der 0005, und nicht innerhalb einer BAG/ eines MVZ abrechenbar 

  • AOK HzV-Vertrag:  - max. 2x/ Quartal                                                   
                                  - mind. 1 persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt im Abrechnungsquartal

                                  - Prüfung des HzV-Status des Patienten mittels HZV Online Key ist verpflichtend

  • BKK HzV-Vertrag: - max. 1x/ Quartal
                                - mind. 1 Arzt-Patienten-Kontakt im Abrechnungsquartal      
                                - wird nur dem Vertreterarzt vergütet
     
  • Bosch BKK HzV-Vertrag: - max. 1x/ Quartal                           
                                          - mind. 1 Arzt-Patienten-Kontakt im Abrechnungsquartal        
                                          - wird nur dem Vertreterarzt vergütet          

  • EK HzV-Vertrag: - max. 2x/ Quartal                       
                              - mind. 1 Arzt-Patienten-Kontakt im Abrechnungsquartal  
                            

  • TK HzV-Vertrag: - max. 1x/ Quartal   
                              - mind. 1 Arzt-Patienten-Kontakt im Abrechnungsquartal         
                              - wird nur dem Vertreterarzt vergütet

  • SVLFG/LKK HzV-Vertrag: - max. 2x/ Quartal    
                                           - max. 1x/ Tag abrechenbar    
                                           - mind. 1 Arzt-Patienten-Kontakt im Abrechnungsquartal          
                                           - wird nur dem Vertreterarzt vergütet

  • IKKclassic HzV-Vertrag: - max. 1x/ Quartal                  
                                         - mind. 1 Arzt-Patienten-Kontakt im Abrechnungsquartal         
                                         - wird nur dem Vertreterarzt vergütet

Wie erfolgt die Behandlung im ärztlichen Bereitschaftsdienst?

  • Liegt ein Notfall vor, kann der HzV-Patient jederzeit einen Arzt aufsuchen, d.h. auch einen KV-Arzt

  • Der organisierte Notfalldienst wird über die KV Bayerns organisiert, somit erfolgt auch die Abrechnung der Notdienstbehandlungen ausschließlich über die KVB, unabhängig davon, ob der Patient an der HzV teilnimmt
    à Die Versorgung der Patienten ist somit zu jedem Zeitpunkt sichergestellt

  • Wird während des ärztlichen Bereitschaftsdienstes ein HzV-Patient behandelt, erfolgt die Abrechnung über die KV Bayerns
    à Dies gilt auch für einen eigenen HzV-Patienten

 

 

 

Kontakt

HzV: Vertragsinhalte

Tel 089 1273927-30 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HzV: Abrechnung

Tel 02203 57561111 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fortbildungsveranstaltungen

Tel 089 1273927-50 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verbandsmitgliedschaft

Tel 089 1273927-10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hausarzt Patienten Magazin

Heft HA17 10 Titel R05 webHier finden Sie die bisherigen Beihefter des Bayerischen Hausärztever- bandes
und Ihr Bestellformular.

medCAST

medcast

3. Nachwuchs- tag des Bayerischen Hausärzte- verbandes

Newsletter bestellen

icon mailAbonnieren Sie
unsere BHÄVnews.