Hausarzt sein und Hausarzt werden - Fragen und Antworten

Hausarzt sein und Hausarzt werden - dazu haben Medizinstudierende eine Menge Fragen. Hier nehmen Experten des Bayerischen Hausärzteverbandes dazu Stellung. Schicken Sie uns auch Ihre Fragen zu diesem Thema - unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ist die Weiterbildung Allgemeinmedizin bundeseinheitlich geregelt?

Veröffentlicht am .

Es antwortet Dr. Dagmar Schneider, Leiterin der Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin (KoStA).

Bin ich in einem Weiterbildungsverbund auf die angeschlossenen Ärzte und Krankenhäuser beschränkt?

Veröffentlicht am .

Dr. Wolfgang Ritter, Bezirksdelegierter für München und Leiter der „AG Angestellte Ärzte“ im Bayerischen Hausärzteverband, antwortet.

Gibt es auch für angestellte Ärztinnen und Ärzte eine Fortbildungspflicht?

Veröffentlicht am .

Dr. Ernst Engelmayr, Fortbildungsberauftragter im Vorstand des Bayerischen Hausärzteverbandes, antwortet.

Kann man die Famulatur splitten?

Veröffentlicht am .

Es antwortet Prof. Dr. Jörg Schelling vom Institut für Allgemeinmedizin der LMU.

Wie wird man Allgemeinmediziner?

Veröffentlicht am .

Dr. Wolfgang Ritter, Bezirksdelegierter für München und Leiter der „AG Angestellte Ärzte“ im Bayerischen Hausärzteverband, antwortet.

Habe ich Anspruch auf ein Gehalt oder eine Aufwandsentschädigung während der Famulatur?

Veröffentlicht am .

Es antwortet Dr. Petra Reis-Berkowicz, Vorstandsmitglied im Bayerischen Hausärzteverband und Vorsitzende der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB).

Muss man als Hausarzt Bereitschaftsdienst übernehmen?

Veröffentlicht am .

Dr. Wolfgang Ritter, Bezirksdelegierter für München und Leiter der „AG Angestellte Ärzte“ im Bayerischen Hausärzteverband, antwortet.

Was sind qualitätsgesicherte Leistungen?

Veröffentlicht am .

Es antwortet Dr. Petra Reis-Berkowicz, Vorstandsmitglied im Bayerischen Hausärzteverband und Vorsitzende der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB).

Später mal mein eigener Chef sein und Familie haben – geht das beides als niedergelassene Hausärztin?

Veröffentlicht am .

Dr. Beate Reinhardt, Delegierte den Bayerischen Hausärzteverbandes und Initiatorin des Workshops „Zukunft Familienmedizin“, antwortet.

Brauche ich als Ärztin/Arzt in Weiterbildung eine eigene Berufshaftpflichtversicherung?

Veröffentlicht am .

Es antwortet Dr. Dagmar Schneider, Leiterin der Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin (KoStA).