Förderprojekte Famulatur

logo Zukunft PraxisHausärzte auf dem Land haben es oft nicht leicht, Nachfolger zu finden, wenn sie in den Ruhestand gehen wollen. Denn junge Ärztinnen und Ärzte wollen meist lieber in der stadt praktizieren als auf dem Land. Dabei hat die Tätigkeit in einer Landarztpraxis viel zu bieten, sowohl fachlich (breites Versorgungsspektrum) als auch in Bezug auf Lebensqualität.

Die Famulatur ist eine gute Gelegenheit, sich von den Vorteilen einer Landarzttätigkeit zu überzeugen. Für Studierende mit Wohnung in der Universitätsstadt ist das allerdings mit zusätzlichen Kosten verbunden. 

Hier setzt das gemeinsame Famulaturförderprojekt der Stiftung Bayerischer Hausärzteverband und der Techniker Krankenkasse (TK), Landesvertretung Bayern an.

Ein weiteres Förderprojekt geht auf die Initiative zweier Hausärzte zurück: Dr. Simon Sitter und Dr. Marc Metzmacher wollen mit dem Projekt "Ärzte schnuppern Landluft" (ÄSL) die Versorgung des ländlichen Raums in Mittelfranken mit ärztlichem Nachwuchs ideell und finanziell fördern und sichern.