Praxistipps für Mitglieder

Als besonderen Service finden Sie hier Artikel, Flyer oder Vorlagen, die Sie bei der täglichen Arbeit in der Praxis unterstützen.

Computer-Viren, Würmer und Trojaner: So schützen Sie Ihren Praxisrechner

Veröffentlicht am .

Schadsoftware wie Computer-Viren, Würmer und Trojaner nutzt Sicherheitslücken in Betriebssystemen und Anwenderprogrammen, um sich in einem Computer festzusetzen. Wir stellen Ihnen Möglichkeiten vor, wie Sie Ihren Praxis-PC schützen können.

Änderung des Kontenrahmens für die Buchhaltung der Arztpraxis

Veröffentlicht am .

Seit Anfang des Jahres hat die DATEV, Softwarehaus und IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte, für die Erfassung der Buchhaltung in den Arztpraxen einen neuen Kontenrahmen mit zusätzlichen Einnahmekonten veröffentlicht.

Keine Parkprobleme mehr dank VERAH-Mobil

Veröffentlicht am .

Das Zentrum für Allgemeinmedizin (ZAM) der Dres. Friedrich M. Kiener und Helmut Eder verfügt seit Ende 2016 über ein VERAH-Mobil. Wir haben bei Dr. Kiener nachgefragt, wie sich das auf den Praxisalltag auswirkt. Dr. Kiener zieht eine positive erste Bilanz.

Achtung: Morbus Bechterew zählt nicht mehr als Heilmittel-Praxisbesonderheit

Veröffentlicht am .

Weitgehend unbeachtet blieb bislang eine Neuregelung zur Heilmittelprüfung vom Februar dieses Jahres: Zum 15.02.2016 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA)die „Rahmenvorgaben nach § 106b Abs. 2 SGB V für die Wirtschaftlichkeitsprüfung ärztlich verordneter Leistungen vom 30. November 2015“ geändert.

Psychosoziale Krebsberatung

Veröffentlicht am .

Die Bayerische Krebsgesellschaft e.V unterstützt Hausärzte mit psychoonkologischer Beratung für Krebspatienten.

Die multifunktionale Praxis Homepage: Nicht nur Marketing Tool, sondern auch deutliche Entlastung im Praxisalltag!

Veröffentlicht am .

Eine gut gemachte Praxis Homepage dient mittlerweile nicht nur als wichtiger Bestandteil im Marketing Mix der Hausarztpraxis, sondern sorgt auch für eine spürbare Entlastung im hektischen Praxisalltag!

Behandlung von Asylbewerbern – Fragen und Antworten (Stand: 18.09.2015)

Veröffentlicht am .

Immer mehr Asylbewerber treffen in Bayern ein. Gemäß Asylbewerberleistungsgesetz haben sie Anspruch auf eine medizinische Versorgung, die aber im Vergleich zu gesetzlich Versicherten Patienten eingeschränkt ist. Was Ärztinnen und Ärzte, die Asylbewerber in ihrer Praxis behandeln, wissen sollten.

Notfallmanagement in der Hausarztpraxis

Veröffentlicht am .

Gemeinsam mit seinem Bruder Dr. Sören Sitter hat Allgemeinarzt und Notfallmediziner Dr. Simon Sitter ein vielschichtiges und ISO 9001 zertifiziertes Programm entwickelt, um auf einen eventuellen Notfall in der Praxis vorbereitet zu sein.

Hausärztliche Kompetenz stärken durch „MRSA-Zertifizierung“

Veröffentlicht am .

Seit April 2014 ermöglicht der neue EBM-Abschnitt 30.12 mit den Ziffern 30940 bis 30956 Ärzten mit entsprechender Abrechnungsgenehmigung der KV die Vergütung von Leistungen zur Diagnose und Dekolonisierungsbehandlung bei  MRSA-Trägern. Voraussetzung für diese Abrechnungsgenehmigung ist die Zusatzausbildung „Infektiologie“ oder eine „MRSA-Zertifizierung“ durch die KV.

Patienteninfo Grippeimpfung

Veröffentlicht am .

Erinnern Sie Ihre Patienten an die anstehende Grippeimpfung - mit dem neuen Infoblatt des Bayerischen Hausärzteverbandes für Patienen.

Patienteninfo "Tod eines Angehörigen- Was ist zu tun?"

Veröffentlicht am .

Welche Aufgaben kommen bei einem Todesfall auf die nächsten Angehörigen zu? Eine kleine Orientierungshilfe bietet die Patienteninfo "Tod eines Angehörigen- Was ist zu tun?" des Bayerischen Hausärzteverbandes für Angehörige eines / einer Verstorbenen.

Stadiengerechte Wundbehandlung

Veröffentlicht am .

Hausarzt-LogoDie Wundbehandlung gehört zum Alltag in der Hausarztpraxis. Eine beliebte Artikel-Serie in der Verbandszeitschrift „Der Hausarzt“ fasst zusammen, worauf es bei der Wundbehandlung ankommt und greift spezielle Problemstellungen auf wie beispielsweise den Umgang mit besonders tiefen oder infizierten Wunden. Als besonderen Service für Mitglieder finden Sie hier die komplette Serie zum Nachlesen.
Übrigens: Der HAUSARZT ist auch als e-Paper verfügbar. Zur aktuellen Ausgabe gehts hier (Zugangs-Code jeweils unter dem Inhaltsverzeichnis der Print-Ausgaben).

Beispiel Handout Reiseapotheke

Veröffentlicht am .

Checkliste ReiseapothekeWer in den Urlaub fährt, sollte auch eine kleine Reiseapotheke mitführen, um gegen leichtere Beschwerden sowie Verletzungen gewappnet zu sein und gegebenenfalls die gewohnte Medikation nicht unterbrechen zu müssen. Mit einer Checkliste können Sie Ihre Patienten unterstützen, damit im Ernstfall nichts in der Reiseapotheke fehlt.

Reiseimpfung und Reiseapotheke – damit Ihre Patienten gesund aus dem Urlaub zurückkommen

Veröffentlicht am .

Die Sommerferien stehen in Bayern vor der Tür und damit die Hauptreisezeit im Freistaat. Lassen Sie Ihre Patienten nicht ohne Impfschutz in die Ferne ziehen!

Kontakt

HzV: Vertragsinhalte

Tel 089 1273927-30 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HzV: Abrechnung

Tel 02203 57561111 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fortbildungsveranstaltungen

Tel 089 1273927-50 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verbandsmitgliedschaft

Tel 089 1273927-10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hausarzt Patienten Magazin

Heft HA17 10 Titel R05 webHier finden Sie die bisherigen Beihefter des Bayerischen Hausärztever- bandes
und Ihr Bestellformular.

medCAST

medcast

3. Nachwuchs- tag des Bayerischen Hausärzte- verbandes

Newsletter bestellen

icon mailAbonnieren Sie
unsere BHÄVnews.