PJ in der Hausarztpraxis: "Vielen Dank an das gesamte Team für die echt tolle Zeit!"

 
111Zum Vergrößern bitte klicken.

Für sein PJ-Tertial hat sich Tristan Wetztel für die Gemeinschaftspraxis von Dr. Beate Reinhardt und Dr. Gunther Reinhardt entschieden: " Das Leistungsspektrum und die moderne Website haben einen sehr interessanten Eindruck gemacht", begründet er seinen Entschluss. Gleich zu Beginn hat Wetzel festgestellt, dass er hier richtig ist: "Direkt vom ersten Tag an wurde ich sehr herzlich vom gesamten Praxisteam aufgenommen und sehr gut 1:1 betreut. Ich konnte jederzeit Fragen stellen so viel ich wollte und die Stimmung in der Praxis ist sehr familiär."

Die Allgemeinarztpraxis von Dres. Reinhardt liegt im "schönen fränkischen Effeltrich". Hier durfte Tristan Wetzel nach einer "ausgiebigen und sehr freundlichen Einarbeitung nach 2-3 Wochen" seine eigenen Patienten betreuen. "Zunächst unter Aufsicht eines Arztes, später alleine", schreibt er. Für Wetzel ein entscheidender Faktor, für seine Wahl der Allgemeinmedizin: "Ich Habe auf eine sehr persönliche und aktive Betreuung gehofft und wurde keineswegs enttäuscht".

"Zu meinen täglichen Tätigkeiten gehörten unter anderem die eigenständige Anamnese, körperliche Untersuchungen, Therapievorschläge, das Schreiben und Auswerten von Belastungs-EKGs, Check-ups, Impfungen, und Ultraschall-Untersuchungen. Außerdem durfte ich Dres. Reinhardt auch auf Hausbesuche begleiten.“ Tristan Wetzel wurde während seines gesamten Tertials unterstützt und zu eigenständiger Arbeit motiviert – das weiß er zum Ende seiner Zeit bei Dres. Reinhardt sehr zu schätzen: „Vielen Dank an das gesamte Team für die echt tolle Zeit!“