"Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland" in fünf Sprachen

Veröffentlicht am .

Der vom Bundesministerium für Gesundheit veröffentlichte Ratgeber fasst wichtige Informationen von den notwendigen Erstuntersuchungen bis zum Impfausweis zusammen. 

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat einen "Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland" in fünf Sprachen veröffentlicht. Der Ratgeber wurde in Zusammenarbeit mit dem Ethno-Medizinischen Zentrum e.V. und in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden aus Bund und Bundesländern erstellt und fasst auf 24 Seiten wichtige Informationen von den notwendigen Erstuntersuchungen bis zum Impfausweis zusammen. Er ist in Deutsch, Englisch, Arabisch, Kurdisch (Kurmanci) und dem in Afghanistan und Pakistan gesprochenen Paschto erhältlich.

Damit sei der Ratgeber in den Sprachen erhältlich, die Asylsuchende am häufigsten sprechen, heißt es aus dem Bundesgesundheitsministerium. Nach den Worten von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe entlastet der Ratgeber Helferinnen und Helfer ebenso wie die Behörden vor Ort und hilft Asylsuchenden, sich in unserem Gesundheitswesen zurechtzufinden. Der Ratgeber kann hier auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums heruntergeladen oder bestellt werden.