Rundschreiben / Aktuelle Informationen

Hier finden Sie aktuelle Veröffentlichungen des Bayerischen Hausärzteverbandes.

Handlungsempfehlungen COVID-19 („CORONA“) für Hausärzte

Veröffentlicht am .

Im seinem aktuellen Rundfax an die Mitglieder des Bayerischen Hausärzteverbandes, geht Dr. Markus Beier auf die wichtigsten Fragen zum Umgang mit COVID-19 ("CORONA") ein: 

Regelwerksprüfung: Setzt bestehende vertragliche Regeln um und verhindert nachträgliche Korrekturanforderungen und zusätzlichen Praxisaufwand

Veröffentlicht am .

Die KVB-Honorarbescheide für das Quartal 3/2019 enthalten in den dazugehörenden Richtigstellungsmitteilungen erstmalig Rückweisungen von Leistungen, die Bestandteil des jeweiligen HZV-Vertrages sind und für HZV-Versicherte versehentlich über die KVB abgerechnet wurden. Dies liegt an der sogenannten Regelwerksprüfung. Welche Vorteile diese für Hausärztinnen und Hausärzte hat, erläutern Dr. Markus Beier, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes, und sein 1. Stellvertreter Dr. Jürgen Büttner in einem gemeinsamen Rundfax.

Hausärzte kandidieren für die Kommunalwahl: Dr. Martin Seitz

Veröffentlicht am .

Für die anstehenden Kommunalwahlen kandidieren auch Mitglieder des Bayerischen Hausärzteverbandes. Einige möchten wir Ihnen noch bis zur Wahl am 15. März vorstellen. Heute: Dr. Martin Seitz, mittelfrämkischer Bezirksdelegierter des Bayerischen Hausärzteverbanders, der als Kandidat der Freien Wähler für den Stadtrat  Lauf an der Pegnitz sowie für den Kreisrat antritt.

7. Hausärztekongress des Bayerischen Hausärzteverbandes: „In diesem Jahr waren die Sonografie-Kurse das Highlight“

Veröffentlicht am .

Kompakt und kompetent: Beim 7. Hausärztekongress in Längenfeld im Ötztal konnten die Teilnehmer fast die komplette Fortbildungsverpflichtung für das Jahr 2020 absolvieren. Dr. Petra Reis-Berkowicz, 2. stellvertretende Vorsitzende des Bayerischen Hausärzteverbandes und Initiatorin, zieht ein positives Fazit.

„Vorsichtsmaßnahmen bei Grippe auch gegen Coronavirus sinnvoll“

Veröffentlicht am .

Das neuartige Coronavirus  Coronavirus Covid-19 sorgt für zunehmende Verunsicherung. Vor diesem Hintergrund hat der Bayerische Hausärzteverband Informationsquellen zu Covis-19 zusammengestellt. Dr. Markus Beier, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes, warnt vor Panikmache: „Auch wenn die Angst der Patienten vor einem bislang unbekannten Virus sicher nachvollziehbar ist, bleibt das eigentliche Thema in den bayerischen Hausarztpraxen die aktuelle Influenza-Welle, die jedes Jahr allein in Deutschland zehntausende Opfer fordert.“

„Ich bin ein begeisterter Nutzer von arriba“

Veröffentlicht am .

Dr. Josef Pömsl, Hausarzt aus Kaufering im oberbayerischen Landkreis Landsberg, wird am 3. Augsburger Tag der Allgemeinmedizin zum Thema „arriba – Beratung und Shared Decision Making in der Hausarztpraxis“ referieren. Vorab gibt er einen Einblick in dieses Beratungs- und Entscheidungsfindungs-Tool und die Erfahrungen, die er damit gemacht hat.

Hausärzte kandidieren für die Kommunalwahl: Dr. Friedrich Kiener

Veröffentlicht am .

Für die anstehenden Kommunalwahlen kandidieren auch Mitglieder des Bayerischen Hausärzteverbandes. Einige möchten wir Ihnen noch bis zur Wahl am 15. März vorstellen. Heute: Dr. Friedrich Kiener, oberbayerischer Bezirksdelegierter des Bayerischen Hausärzteverbanders, der als Kandidat der CSU für den Stadtrat Unterschleißheim antritt.

„Die Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten darf nicht geopfert werden!"

Veröffentlicht am .

Dr. Jakob Berger, Bezirksvorsitzender Schwaben des Bayerischen Hausärzteverbandes, warnte auf einer Diskussionsveranstaltung vergangene Woche vor dem Ausverkauf des Gesundheitswesens an Private Equity-Unternehmen.

Hausärzte kandidieren für die Kommunalwahl: Dr. Christian Waas

Veröffentlicht am .

Für die anstehenden Kommunalwahlen kandidieren auch Mitglieder des Bayerischen Hausärzteverbandes. Einige möchten wir Ihnen noch bis zur Wahl am 15. März vorstellen. Heute: Dr. Christian Waas, niederbayerischer Bezirksdelegierter des Bayerischen Hausärzteverbanders, der als Kandidat der ÖDP für den Kreistag Straubing-Bogen antritt.

Organspende: Was die verbindliche Entscheidungslösung für die Hausärzte bedeutet

Veröffentlicht am .

Mit klarer Mehrheit hat der Deutsche Bundestag Mitte Januar die Organspende im Transplantationsgesetz neu geregelt. Einer der Initiatoren der sogenannten Verbindlichen Entscheidungslösung ist der Münchner CSU-Bundestagsabgeordnete und Arzt Stephan Pilsinger, der sich damit gegen die Doppelte Widerspruchslösung seines Parteifreundes und Gesundheitsministers Jens Spahn sowie des SPD-Gesundheitsexperten Prof. Dr. Karl Lauterbach positioniert hatte.