Fallstricke vermeiden bei der Behandlung schwerst- und mehrfachbehinderter Menschen

Eine geistig behinderte Bewohnerin in einem Pflegeheim weigert sich, aufzustehen, die betreuende Hausärztin wird gerufen. "Hier lauert ein Fallstrick!", warnt Dr. Ute Schaaf, Allgemeinärztin aus Absberg. Denn Menschen mit intellektueller Behinderung haben oft ein eingeschränktes Schmerzempfinden beziehungsweise Probleme, Schmerzen zu lokalisieren. "Hinter so einer scheinbar harmlosen Anamnese steckt nicht selten eine akute Fraktur - beispielsweise eine Schenkelhalsfraktur - nach unbeobachtetem Sturz", so Dr. Schaaf.

Im Seminar „Fallstricke vermeiden bei der Behandlung schwerst- und mehrfachbehinderter Menschen“ am 

Freitag, 13.05.2022 von 14:00 – 15:30 Uhr

beleuchten Dr. med. Ute Schaaf und Dr. med. Marc Metzmacher, Allgemeinmediziner aus Gunzenhausen, die besonderen Herausforderungen, mit denen Hausärztinnen und Hausärzte bei der medizinischen Betreuung schwerst- und mehrfachbehinderter Menschen konfrontiert sind, sei es, weil eine Anamnese mit Betroffenen nur schwer oder nicht zu erheben ist oder weil die Diagnostik oder Therapie durch Noncompliance erschwert ist.

Falls Sie noch Interesse an dieser Fortbildung haben oder Stornieren möchten, rufen Sie bitte das Tagungstelefon in der Heinrich-Lades-Halle unter 09131 / 874-123 an. 

Nutzen Sie den Erfahrungsaustausch mit erfahrenen Kollegen/Kolleginnen zu Fragen wie:
     • Woran erkennt man Schmerzen bei Menschen, die sich nicht verbal äußern können?
     • Wie gehe ich vor bei Verhaltensauffälligkeiten wie Aggressivität?
     • Welche Behandlungssituationen bergen besonders häufig unvermutete Fallstricke?"

   Seminargebühr:

  • 45,00 € (inkl. 19% MwSt.) pro Person für Mitglieder des Bay. Hausärzteverbandes,
    75,00 € (inkl. 19% MwSt.) pro Person für Nichtmitglieder

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt, um einen intensiven Austausch untereinander zu ermöglichen. 
In den Teilnahmegebühren sind Verpflegung und Teilnehmerunterlagen inbegriffen.

Die Bayerischen Landesärztekammer hat 2 CME-Punkte vergeben. Es wird keine Lernerfolgskontrolle erfolgen.

   Informationen zur Anmeldung:

 

Login Mitgliederbereich:

Login Mitgliederbereich

Suche: