Grußwort von Prof. Dr. Thomas Kühlein, Direktor des Allgemeinmedizinischen Instituts am Universitätsklinikum Erlangen

 
Dr. Markus Beier
Prof. Dr. Thomas Kühlein

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum Zeitpunkt des diesjährigen Bayerischen Hausärztetages wird die nun fünfte Welle der Pandemie hoffentlich über uns hinweg gelaufen und das Leben in unseren Praxen wieder ruhiger sein.

Bei uns ist, aktuell da ich dieses Grußwort schreibe, die Erschöpfung in der Praxis groß. Ich denke jedoch, das Land weiß, warum die meisten Menschen gesundheitlich trotz allem bisher einigermaßen glimpflich durch diese Krise gekommen sind. Im ambulanten Bereich gelang dies ganz sicher wesentlich durch die großartige Leistung der Hausärztinnen und Hausärzte mit ihren Praxisteams. Ihnen allen gebührt Dank.

Aber es gibt neben Corona auch andere Probleme, um die wir uns kümmern müssen. In dem alten Film „Alexis Sorbas“ mit Antony Quinn gibt es eine wunderbare Stelle, in der Sorbas zu seinem Chef sagt: „Aber Boss, Leben heißt den Gürtel enger schnallen und Ausschau halten nach neuen Schwierigkeiten!“. Corona hat uns an die Wand gedrückt. Wir konnten vielfach nur noch reagieren. Lassen Sie uns den Blick wieder nach vorne richten.

Vor uns steht die Welle der geburtenstarken Jahrgänge. Die werden jetzt langsam älter und brauchen immer mehr Versorgung. Der hausärztliche Nachwuchs wächst langsam, aber er wächst. Die neue Approbationsordnung und das neue universitäre Curriculum stärken die Allgemeinmedizin im Studium. Wir werden möglichst viele von Ihnen als hausärztliche Lehrer und Lehrerinnen brauchen, um all die Plätze für Blockpraktika, Famulaturen, PJs und Weiterbildung bieten zu können, die benötigt werden. Nur so schaffen wir es Entlastung zu finden und weiterhin eine gute Versorgung aufrecht zu erhalten.

Die Bayerischen Hausärzte und ihr Hausärzteverband sind schon lange Vorbild und treibende Kraft die Dinge voran zu bringen. Auch die Bayerischen Hausärztetage sind ein lebendiges Zeugnis davon. Ich wünsche Ihnen eine gute Tagung mit vielen fruchtbaren Vorträgen, Seminaren und Begegnungen untereinander.

Ihr
Thomas Kühlein

 

 

Login Mitgliederbereich:

Login Mitgliederbereich

Suche: