Hausärztekongress

 

Hausärztekongress 2019

Inzwischen ist er schon Tradition geworden: Der jährliche Hausärztekongress des Bayerischen Hausärzteverbandes im Öztal. Nach der guten Resonanz der vergangenen Jahre setzen wir dieses Angebot sehr gerne auch im kommenden Jahr fort. Wie in den Vorjahren haben wir auch 2019 Ihre Wünsche/Vorschläge bzgl. der der Fortbildungsinhalte soweit es uns möglich war – umgesetzt.

Hier die Veranstaltungsdaten für 2019:

Termin                          23.02. - 01.03.2019 (außerhalb der Schulferien)

Bitte beachten Sie, dass wir in einem Skigebiet sind und samstags der Bettenwechsel stattfindet. Um Ihnen eine hoffentlich staufreie Rückfahrt
zu ermöglichen, haben wir als Kongressende Freitagmittag festgelegt. Gerne können Sie natürlich Ihren Aufenthalt auch verlängern.

Kosten-Fortbildung:   Gebühr für Mitglieder des Bayerischen Hausärzteverbandes 850,00 € inkl.                                    19% MwSt.; für Nichtmitglieder 890,00 € inkl. 19% MwSt.;
                                   (Minimum 70 Anmeldungen)

Veranstaltungsort:       Hotel Aqua Dome (www.aqua-dome.at)

Übernachtungsmögl.   siehe Adressenliste der Hotels 

                     

Zimmerkontingent auf Option bis 08. Dezember 2018 im Hotel Aqua Dome für 185,00 € pro Tag/Person mit Halbpension (Aufpreis für die Kategorie Südseite 5,00 €/Tag/Person)
Im Zimmerpreis inklusive:

  • ThermaVitalPension mit Frühstück vom Buffet und Abendessen im Rahmen der Halbpension mit 5-Gang-Wahlmenü oder Themenbuffet
  • tägl. frisches Obst im Zimmer
  • tägl. mit alkoholfreien Getränken aufgefüllte Minibar
  • Nutzung der Therme mit Sauna und Fitness, Bademantel und Badetücher
  • tägl. Aktivprogramm im Fitnesscenter
  • gratis Internetzugang/W-Lan
  • kostenlose Nutzung der Tiefgarage

Hier wichtige Informationen für Sie zum Thema….

…Fortbildung:

Wir haben die von den Teilnehmern des Hausärztekongresses 2018 gewünschten Fortbildungsthemen soweit wie möglich umgesetzt. Auf dieser Grundlage haben wir  Ihnen ein Angebot zusammengestellt mit

                - HzV relevanten Fortbildungen,
                - den DMP-Updates Diabetes, KHK und Asthma/COPD
                - Pharmako-QZs (Die QZs sind 3 x angeboten, damit für alle eine Teilnahme möglich ist).

Kongresssprogramm 2019

Ziel ist, dass Sie in dieser Woche die gesamte Bandbreite der jährlichen Fortbildungsverpflichtungen erfüllen können.

Das detaillierte Programm 2019 finden Sie hier.

Fortbildungspunkte müssen seit 2015 bei der österreichischen Ärztekammer beantragt werden. Die öserreichische Ärztekammer hat für die Fortbildungen inkl. Qualitätszirkel 2018 insgesamt 42 Fortbildungspunkte (42 CME) vergeben. Es werden keine Lernerfolgskontrollen stattfinden, da die österreichische Ärztekammer dies nicht vorsieht.

Meldung der Fortbildungspunkte an die jeweilige Landesärztekammer: Hier müssen Sie bitte den Nachweis über die erreichte Punktezahl Ihrer Landesärztekammer selbst melden. Ein Einscannen der Barcodes und die Meldung der Punkte durch die Geschäftsstelle sind leider nicht möglich, da die Punkte im Ausland erworben wurden.

…Freizeit:

  • Get together Abend - dieses Treffen findet am Sonntag, den 24.02.2019 im Hotel Aqua Dome vor dem Abendessen statt, damit auch die Teilnehmer, die in anderen Hotels untergebracht sind, dazu kommen können.
  • Hüttenabend – die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle haben wieder einen Hüttenabend organisiert. Hier ist eine frühzeitige Reservierung erforderlich. Sollten Sie Interesse haben, geben Sie uns bitte bis zum 08.12.2018 Rückmeldung, mit wie vielen Personen (evtl. mit Familie) Sie teilnehmen möchten. Bitte kreuzen Sie auch an, ob Sie vegetarisch essen möchten.

Bei Rückfragen können Sie jederzeit sich gerne mit Frau Fröstl oder mit Frau Laska in Verbindung setzen.

Kontaktdaten Frau Fröstl: Tel.: 089/1273927-52 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktdaten Frau Laska: Tel.: 089/1273927-54 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wir würden uns freuen, Sie 2019 im Ötztal begrüßen zu dürfen. 

 

5 Jahre Hausärztekongress - ein Fortbildungsformat setzt sich durch

Qualizirkel Dr. EngelmayrZum Vergrößern bitte klicken.

In seinem fünften Jahr hat der Hausärztekongress des Bayerischen Hausärzteverbandes nichts an Attraktivität eingebüßt: Wie in den Vorjahren war der Fortbildungsevent vom 3. bis 9. März 2018 wieder ausgebucht.

Warum dieses Fortbildungsformat so gut ankommt, erklärt Dr. Ernst Engelmayr, Fortbildungsbeauftragter des Bayerischen Hausärzteverbandes und ärztlicher Kursleiter des Kongresses: „Das Fortbildungsprogramm mit Qualitätszirkeln und den Plenum-Fortbildungen ist so konzipiert, dass man als Hausärztin oder Hausarzt seiner jährlichen Fortbildungsverpflichtung sowohl der Kassenärztlichen Vereinigung gegenüber als auch als Teilnehmer an der Hausarztzentrierten Versorgung innerhalb einer Woche nachkommen kann. Die begrenzte Teilnehmerzahl erlaubt interaktives Arbeiten, und in den Pausen sowie abends bleibt genügend Raum für den kollegialen Austausch. Kollege Dr. Dieter Geis, der Vorsitzende des Bayerischen Hausärzteverbandes, berichtet über aktuelle berufspolitische Entwicklungen und Verbandsaktivitäten, und man bekommt auch noch einen Tapetenwechsel als besondere Zugabe: Das Tagungshotel mitten in den Öztaler Alpen bietet viel Möglichkeiten, zwischendurch Energie zu tanken.“

SonoärzteZum Vergrößern bitte klicken.

Den Auftakt bildeten am 3. März ab 17:30 Uhr drei Qualitätszirkel, zwischen denen sich die Kongressteilnehmer entscheiden konnten. An den folgenden Tagen startete das Vormittags-Fortbildungsprogramm jeweils um 8 Uhr. Nach dem Mittagessen stand Zeit für Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung, bevor es dann ab 16:45 Uhr bis 19 Uhr mit dem Nachmittagsprogramm weiterging.

Für geselliges Zusammenkommen sorgten unter anderem auch ein Get-Together am Sonntagabend (04.03.), bei dem Dr. Dieter Geis, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes, über Verbandsaktivitäten berichtete und auf aktuelle berufspolitische Entwicklungen einging. Dem kollegialen Austausch und der Geselligkeit diente auch der traditionelle Hüttenabend am Mittwoch (07.03.): Nach einem Bustransfer ging‘s mit Fackeln zu Fuß hinauf zur Almwirtschaft Gampe Thaya, wo die Teilnehmer ein herzhaftes Abendessen mit Kaiserschmarrn als Nachtisch – eine Spezialität des Hauses - erwartete.

HüttenaufstiegZum Vergrößern bitte klicken.

Die Fortbildungsveranstaltungen wurden überwiegend von erfahrenen und bewährten Referenten geleitet. Dass „alte Hasen“ aber auch vom Nachwuchs lernen können, zeigte der Qualitätszirkel „Neue Techniken bei der Notfallsonographie“, den Dr. Alfred Milz bestritt: Er hatte zur Unterstützung vier junge Kollegen mitgebracht, sodass an mehreren Sonographiegeräten gleichzeitig effektiv gearbeitet werden konnte. Der Qualitätszirkel von Dr. Milz mit den vier jungen Ärzte erhielten mit einer Durchschnittsnote 1,06 Traumbewertungen von den Teilnehmern.

Insgesamt fiel das Feedback der Teilnehmer zum 5. Hausärztekongress des Bayerischen Hausärzteverbandes mit einer Gesamtnote von 1,32 wieder sehr positiv aus. Nach der lehr- und abwechslungsreichen Woche im Öztal konnten die teilnehmenden Hausärztinnen und Hausärzte 44 Fortbildungspunkte mit nach Hause nehmen.

Sie wollen beim nächsten Mal dabei sein? Dann merken Sie sich folgenden Termin vor: Der Hausärztekongress 2019 findet vom 23. Februar bis 1. März 2019 statt.

Weitere Berichte von zurückliegenden Hausärztekongressen:

 

Feedback zum 1. Hausärztekongress des Bayerischen Hausärzteverbandes 2014

SeminarZum Vergrößern bitte klicken.

„Toller Kongress“, „Super Veranstaltung“, dazu „fantastische Unterlagen“ mit einer Betreuung vor Ort durch eine Mitarbeiterin der Geschäftsstelle, die „sehr aktiv, ständig vor Ort, sehr freundlich und hilfsbereit“ war – so lässt sich der 1. Hausärztekongress des Bayerischen Hausärzteverbandes vom 8. bis 15. März 2014 im Ötztal mit Feedback-Kommentaren zusammenfassen.

Keine Frage: Die Grundidee der Veranstaltung, hausärztliche und praxisnahe Fortbildungen mit ausreichendem Freiraum für den kollegialen Austausch zu kombinieren, kam bei den Teilnehmern gut an. So gut, dass 65 der insgesamt 76 Teilnehmer auch im nächsten Frühjahr mit von der Partie sein wollen.

Die Pausen und Abende boten Raum für den kollegialen AustauschZum Vergrößern bitte klicken.

Jeweils morgens um 8.00 Uhr starteten die Seminare mit breiter Themenpalette aus den Bereichen Psychiatrie, Sportmedizin, Geriatrie, Dermatologie oder DMP-updates wie beispielsweise zu COPD/Asthma. 
Danach standen dann Qualitätszirkel zu verschiedenen Themen auf dem Programm. Durch parallel laufende Veranstaltungen, auf die sich die Kongressteilnehmer verteilen konnten, war sichergestellt, dass die für Qualitätszirkel festgelegte Höchstteilnehmerzahl nicht überschritten wurde. Der Abend war dem geselligen Beisammensein und kollegialen Austausch vorbehalten.

Kaffepause mit KulisseZum Vergrößern bitte klicken.

„Rundum gelungene Veranstaltung;  interessante, praxisrelevante Themen, sehr gute Referenten und Veranstaltungsort“, lautete das Gesamturteil. Dies spiegelt sich auch in der Gesamtbewertung der Organisation mit der Schulnote 1,1 wieder.