Qualitätszirkel

Informationen für den Teilnehmer am Qualitätszirkelptqz

Qualitätszirkel gelten bei Vertragsärzten seit mehr als 25 Jahren als etablierte und beliebte Form des kollegialen Lernens sowie als Gelegenheit, ihre beruflichen Kompetenzen im fachlichen Austausch mit Kollegen weiterzuentwickeln. Gleichzeitig können über die Teilnahme an Qualitätszirkeln Kontakte aufgebaut und Netzwerke gebildet werden.

Das bringt die Teilnahme an einem Qualitätszirkel:

o Fachlichen Austausch mit den Kollegen
o Kontaktaufbau und Netzwerkbildung
o Individuelle Fortbildung
o Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Arbeit
o Mehr Zufriedenheit mit der eigenen Arbeit

 

ihf

Im Rahmen der HzV-Verträge ist vom Gesetzgeber vorgegeben, dass an der HzV-teilnehmende Hausärzte je Kalenderjahr an drei hausärztlichen Pharmako - Qualitätszirkelsitzungen (Ausnahme LKK und IKK classic mit 4 QZs) pro Kalenderjahr mit unterschiedlichen Inhalten teilnehmen müssen, in denen insbesondere auch Themen zur indikationsbezogenen Pharmakotherapie besprochen werden.

Der BHÄV unterstützt die Hausärzte bei Bedarf beim Anschluss an bestehende und beim Zusammenschluss zu neuen Qualitätszirkeln in ihrer Region.

Klicken Sie auf Ihren Bezirk, dort sind die Pharmako-Qualitätszirkel Ihrer Region aufgeführt.

Informationen für den Pharmako - Qualitätszirkelmoderator

1. Qualitätszirkelgrundsätze (Stand 01.04.14)

Das Thema Qualitätszirkel basiert auf den Grundsätzen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) zur Anerkennung, Durchführung und Gestaltung von Qualitätszirkeln (QZ-Grundsätze)

Grundsätze der KV Bayerns

Ausnahmen sind:
- max. 5 Qualitätszirkel pro Kalenderjahr möglich
- Vergütung: 60,- €/Pharmako-Qualitätszirkel

FAQs 

2. Qualifizierung zur Anerkennung als Moderator

Der Pharmako-Qualitätszirkelmoderator muss eine spezielle Ausbildung zum Erwerb der Fertigkeiten als Moderator von Qualitätszirkeln und speziell für die HzV eine Schulung in der Pharmakotherapie absolviert haben.

Sollten Sie Interesse haben, sich zum Pharmako-Qualitätszirkelmoderator ausbilden zu lassen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Kontaktdaten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3. Einsatz als Qualitätszirkelmoderator

3.1. Gründung eines Qualitätszirkels

3.1.1. Das Erfassen eines QZs ist keine Verpflichtung, sondern eine freiwillige Leistung.

Sie haben drei Möglichkeiten:

  1. Sie lassen sich von der BLÄK erfassen. Bitte wenden Sie sich an Frau Wierer - Tel. 089/4147 – 454 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie erhalten einen Antrag von der BLÄK und alle weiteren Informationen. Einen Nachweis über die Teilnahme einer Moderatorenausbildung muss diesem Antrag beigefügt werden.
  2. Sie lassen sich von der KV Bayerns erfassen. Der Antrag zur Gründung eines Qualitätszrikels ist vom Moderator im vorgesehenen elektronischen Verfahren über die eQZ-Plattform der KVB zu stellen. Siehe https://www.kvb.de/fileadmin/kvb/dokumente/Praxis/Qualitaet/QZ/KVB-eQZ-Anleitung.pdf
  3. Sie lassen sich nicht erfassen – damit ist es ein freier Qualitätszirkel.

3.1.2. Meldung an den BHÄV

Bitte melden Sie Ihren neu gegründeten Pharmako-Qualitätszirkel der Hausärztlichen Service- und Wirtschaftsgesellschaft mbH (HSW GmbH), einem Tochterunternehmen des Bayerischen Hausärzteverbandes e.V..

Download: Formular Meldung eines QZ

4. Durchführung und Abrechnung eines Pharmako-Qualitätszirkels

4.1. Inhalte festlegen – z.B. IhF Mini-Module

Um Sie in Ihrem Angebot für einen Pharmako-Qualitätszirkel zu unterstützen, hat das Institut für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband (IhF) Mini-Module ausgearbeitet und zur Verfügung gestellt. Das Institut für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband (IhF) hat das Ziel, eine strukturierte und auf die hausärztliche Praxis zugeschnittene Fortbildung zur Verfügung zu stellen, um hausärztliche Versorgungsqualität auf hohem medizinischem Niveau zu sichern.

4.2. Einladung versenden

Download: Mustereinladung

Im Titel des Pharmako-Qualitätszirkels muss immer das behandelte Thema angegeben werden, z.B. „Therapie mit Clopidogrel". Neue Therapieprinzipien bei Diabetes mellitus" u.ä., so dass daraus der Zusammenhang mit der Pharmakotherapie hervorgeht.

4.3. Bepunktung bei der Bayerischen Landesärztekammer beantragen

Unter www.blaek.de rechte Bildleiste: Punkteantrag – Anmelden einer Veranstaltung können Sie für den QZ die Fortbildungspunkte beantragen.
Bitte füllen Sie entsprechende Masken aus und klicken die Kategorie C an (steht für QZ mit max. 24 Teilnehmern). Durch eine Lernerfolgskontrolle können Sie einen Zusatzpunkt erhalten, wenn diese ausdrücklich in der Einladung vermerken. Beachten Sie hierzu die Richtlinien der BLÄK unter http://www.blaek.de/fortbildung/fobizert/regularien.pdf (Seite 28).

Sie erhalten von der BLÄK ein E-Mail mit weiteren Informationen, einer Bescheinigung, die Sie bitte kopieren und jedem Teilnehmer aushändigen und einer Teilnehmerliste. In diese Teilnehmerliste müssen sich alle Teilnehmer eintragen mit ihrer Unterschrift und ihrem Barcode.

4.4. Organisation des QZs

Bitte beachten Sie hier die Mindestteilnehmerzahl (siehe QZ – Grundsätze der KV Bayerns).

Folgende Unterlagen sollten Sie zur Verfügung stellen:

  • Datenschutz
    Download Datenschutzerklärung 
  • Teilnehmerliste (bitte die Liste von der BLÄK verwenden)
  • Teilnahmebescheinigungen (Fortbildungspunkte von der BLÄK) in ausreichender Zahl kopieren und den TN mitgeben
  • Evaluationsbögen

       Download: Vorlage Musterevaluation

       Der Vordruck wird nach jeder QZ-Sitzung von den Teilnehmern ausgefüllt.

  •  Teilnahmebescheinigung
    Diese Bestätigung wird vom Moderator ausgestellt.

       Download: Muster-Teilnahmebestätigung

4.5. Meldung an die BLÄK

Registrieren Sie zur Punktemeldung an die BLÄK die Teilnehmerlisten mit den üblichen Barcodes über www.eiv-fobi.de

Dazu benötigen Sie einen handelsüblichen Barcodeleser und das Programm für den PC.

4.6.Abrechnung eines Pharmako-Qualitätszirkels

Gemäß Entgeltordnung des Bayerischen Hausärzteverbandes e.V., können für die Organisation und Durchführung von HzV-Qualitätszirkeln pro HzV-Qualitätszirkel

maximal fünf Mal pro Kalenderjahr je 60,00 EUR abgerechnet werden. Bitte beachten Sie, dass Ihre Rechnung bis spätestens 31.03. des Folgejahres vorliegen muss. Später eingereichte Rechnungen
können leider nicht mehr vergütet werden.

Bitte beachten Sie, dass  sich eine Änderung der Abrechnung von Pharmako-Qualitätszirkeln ab dem Abrechnungszeitraum 2016 ergeben hat. Ab dem 01.04.2016 bitte alle Rechnungen (ab dem Abrechnungszeitraum für 2016) an den Bayerischen Hausärzteverband e.V. senden, nicht wie bisher an die Hausärztliche Service- und Wirtschaftsgesellschaft mbH.

Rechnungen ohne Angabe von BIC und IBAN können nicht mehr bearbeitet werden.

Download: Abrechnung Ihrer Tätigkeit

Download: Musterrechnungen mit und ohne MwSt.

Download: Merkblatt Rechnungserstellung

Download: Merkblatt Umsatzsteuer

5. Verpflichtende Veranstaltungen für ausgebildete Moderatoren

Ein jährliches Moderatorentreffen (Supervision) für alle Qualitätszirkelleiter verpflichtend. In Kooperation mit der KV Bayerns bieten wir diese Termine an und informieren Sie zeitnah per E-Mail. Die bayerischen Tutoren stellen ein umfassendes Programm zusammen, um Ihnen Neuigkeiten in der aktuellen Qualitätszirkel-Arbeit zu präsentieren. Neben aktuellen Informationen im Plenum werden verschiedene Module und Themen angeboten:

Die regionalen Moderatorentreffen sind für Sie kostenfrei und finden 1 x jährlich im Norden bzw. 1x im Süden Bayerns statt. Die lokalen Moderatorentreffen finden in allen KVB-Bezirksstellen ebenfalls kostenfrei statt. 

Termine für Lokale oder Regionale Moderatorentreffen auch in Ihren Bezirksstellen finden Sie unter www.kvb.de / Service / Fortbildung / Terminsuche mit Online-Fortbildung (Veranstaltungstyp Regionales Moderatorentreffen Qualitätszirkel oder Lokales Moderatorentreffen Qualitätszirkel).

Folgende Termine und Themen stehen zur Auswahl:

Lokale Moderatorentreffen

Thema: Ethische Fragen in der Patientenversorgung

Im stationären Sektor ist die Ethikberatung seit vielen Jahren etabliert, im ambulanten Bereich beschränkt sie sich auf einige, wenige Projekte. Das vorliegende Modul regt an, im geschützten Rahmen des Qualitätszirkels ethische Fragen zu diskutieren und konflikthafte Fälle vorzustellen. Gemeinsam in der Gruppe sollen auf der Basis ethischer Grundprinzipien (Fürsorge, Nicht-Schaden, Respekt vor der Patientenautonomie, Gerechtigkeit) Optionen entwickelt werden, die den Fallvorsteller in seiner Entscheidungsfindung unterstützen.

Thema: Resilienz im Praxisalltag
Bei Resilienz denken Experten im Gesundheitssystem zumeist an Stresskompetenz von Betroffenen und meinen damit ihre Patienten. Wie aber steht es um die Selbstfürsorge der Behandler im eigenen Arbeitsalltag? Im Workshop beschäftigen wir uns auf Basis empirischer Erkenntnisse praxisnah mit den Möglichkeiten, persönliche Widerstandskraft zu stärken. Und diskutieren auch wohlbekannte Grenzen wie etwa die am häufigsten genannte: Ich habe keine Zeit dafür. 

 

Regionales Moderatorentreffen

16.10.19    16:00 - 20:00 Uhr in München/KVB

Für die Kleingruppen bieten Ihnen die Tutoren zwei aktuelle Themen für Ihre Qualitätszirkelarbeit an:

1. Thema: Patienteninformation: Wie informiere ich den Patienten?
Patienten haben einen Anspruch auf Information und Aufklärung zu diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten. Dieser Anspruch wird in der Kommunikationsgesellschaft zunehmend eingefordert. In dem Workshop wollen wir uns mit den verschiedenen Führungsstilen in der Arzt-Patientenbeziehung, Fallstricken bei der Informationsweitergabe und Ideen zur Erstellung von schriftlichen Patienteninformationen auseinandersetzen.

2. Thema: QEP - Allgemein für die junge Praxis & Refresher

Die Arbeitsgruppe wird sich mit aktuellen praxisbezogenen Fragen zum internen Qualitätsmanagement beschäftigen und an konkreten Punkten des Qualitätszielkataloges angemessene Vorschläge erarbeiten.

3. Thema: Neue Herausforderungen in der Mitarbeiterführung
Die Praxis-EDV und das jeweilige Praxis-Verwaltungs-System bieten eine Fülle von Möglichkeiten, die Mitarbeiterführung zu strukturieren und die praxisinterne Kommunikation zu fördern. Moderne Medien (z.B. "WhatsApp" ) sind geeignet die Kommunikation des Praxisteams zu beschleunigen und zu erleichtern. Die KVB und die KBV bieten Hilfen über QEP an, um die Mitarbeiterführung zu erleichtern.

Teilnahme und Anmeldung:

Bitte melden Sie sich über die Online-Anmeldung bei der KVB unter www.kvb.de / Service / Fortbildung / Terminsuche mit Online-Fortbildung (Veranstaltungstyp Regionales Moderatorentreffen Qualitätszirkel oder Lokales Moderatorentreffen Qualitätszirkel) an.

Informationen zur Qualitätszirkel-Arbeit finden Sie unter www.kvb.de / Praxis / Qualität / Qualitätszirkel 

Fragen beantworten Ihnen gerne das Team Qualitätszirkel der Kassenärztlichen Vereinigung:

Frau Milena Wenzlik, Tel. 0911 / 9 46 67-723 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

6. Beendigung eines Qualitätszirkels

Sollten Sie die Tätigkeit als Pharmako Qualitätszirkel Moderator oder einen Ihrer Qualitätszirkel beenden, senden Sie uns bitte eine formlose E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

IhF Mini Module für die inhaltliche Arbeit

Der Bayerische Hausärzteverband fördert die Arbeit von Qualitätszirkeln unter anderem durch die Aus- und Fortbildung von Moderatoren und die Bereitstellung von Mini-Modulen sowie weiteren Schulungsunterlagen als besonderes Angebot für HZV-Teilnehmer in Qualitätszirkeln. 

Die IhF Mini Module und die weiteren Schulungsunterlagen finden Sie im passwortgeschützten Mitgliederbereich. 

Dieser Bereich ist unseren registrierten Mitgliedern vorbehalten. Falls Sie noch keinen Zugang haben, können Sie sich ganz einfach registrieren.