HOME   |   ÜBER UNS   |   SERVICE   |   AKTUELL   |   HZV   |   FORTBILDUNG   |   JUNGE MEDIZIN
PRESSE   |   SITEMAP   |   KONTAKT   |   LOGIN

Kompetent und gut informiert

Unsere Referenten

Doris Mayer

Melanie Kern-Glück
Doris Mayer

Steckbrief:

Doris Mayer ist examinierte Krankenschwester, Verfahrenspflegerin, trägt die Zusatzqualifikation Palliative Care, ist Wundexpertein I.C.W., Referentin für VERAH® und NLP Trainerin.

Zu ihrem Werdegang:

Doris Mayer arbeitet als Heimaufsicht (Fachbereich Pflege- und Behinderteneinrichtung Qualitätsentwicklung und Aufsicht, FQA), wo sie für die Überprüfung des Gesundheitszustands der Bewohner und der Versorgung in Einrichtungen für Senioren, Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderung zuständig ist. Zuvor war sie 35 Jahre in der Notaufnahme am Zentralklinikum Augsburg tätig. Frau Mayer verfügt über eine breite Ausbildung: Nach Abschluss ihrer Ausbildung zur Kinderpflegerin und zur Krankenschwester absolvierte sie Weiterbildungen zur Verfahrenspflegerin, Wundexpertin I.C.W. und Trainerin für Neurolinguistisches Programmieren (NLP) und erwarb die Zusatzqualifikation für Palliative Care. Mayer ist auch als Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH®) ausgebildet. Als Referentin hat sie bereits einige Erfahrung sammeln können: Sie hält Fortbildungen für VERAH®s im Auftrag für das Institut für hausärztliche Fortbildung (IhF) und ist seit vier Jahren beim Bayerischen Hausärzteverband als Referentin mit den Themenschwerpunkten „Grundlagen der modernen Wundversorgung“, „Umgang mit Demenzkranken“und „Der palliative Patient und Trauerarbeit mit Angehörigen“ tätig.

Ihre Motivation:

„Die Medizinische Fachangestellten (MFA) sowie VERAH®s müssen breit aufgestellt sein und ein weitgefächertes Wissen aufweisen, um mit den Problemen des Praxisalltags umgehen zu können. Dabei möchte ich sie unterstützen, indem ich mein Wissen zu den Themenbereichen Wundversorgung und Palliativ Care weitergebe. Im Laufe meiner beruflichen Tätigkeit habe ich gelernt, schnell und unkonventionell zu handeln, was auch von MFAs gefordert wird. Deswegen halte ich es für wichtig meine Erfahrungen mit ihnen zu teilen. Zusätzlich lege ich großen Wert auf den Austausch untereinander während den Fortbildungen, weil man daraus viel lernen kann.“

Themen 2020: Chronische und akute Wunde, Beschwerdemanagement

 

 

 

 

 

 

Themen in HOME ÜBER UNS SERVICE AKTUELL HZV FORTBILDUNG NACHWUCHS STIFTUNG :

Login Mitgliederbereich:

Login Mitgliederbereich

Suche: