Aktuelle Informationen

Hier finden Sie aktuelle Veröffentlichungen des Bayerischen Hausärzteverbandes zum Thema hausärztlicher Nachwuchs.

Weiterbildungsverbund Berchtesgadener Land/Traunstein: Weiterbildung, wo andere Urlaub machen

Veröffentlicht am .

Hausarzt werden in einer der schönsten Regionen Deutschlands – der neu gegründete Weiterbildungsverbund Berchtesgadener Land/Traunstein ebnet den Weg. Und dies bei hoher Flexibilität und breitem Spektrum, versichert Dr. Reinhard Reichelt, Hausarzt in Schönau und einer der Initiatoren des neuen Weiterbildungsverbundes. 

Was zeichnet die AKADemie Dillingen aus?

Veröffentlicht am .

Bei der Organisation der Weiterbildung Allgemeinmedizin unterstützen Weiterbildungsverbünde die angehenden Hausärztinnen und Hausärzte. Das „Ausbildungskonzept Allgemeinmedizin Dillingen“, kurz „AKADemie“, geht noch einen Schritt weiter.

Ist die Einzelpraxis noch zukunftsfähig?

Veröffentlicht am .

Praxisformen, Arten der Praxiseinnahmen und Kenntnisse der Betriebswirtschaft allgemein - darum geht es im Vortrag von Dr. Christian Pfeiffer am Nachwuchstag des Bayerischen Hausärzteverbandes. Eines nimmt er vorweg: Jede Praxisform hat ihre Vor- und Nachteile, auch die Einzelpraxis.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Besser angestellt oder als eigener Chef?

Veröffentlicht am .

Eher eine Frage der Reihenfolge, findet Referentin Dr. Beate Reinhardt, die als Hausärztin in einer Gemeinschaftspraxis auf dem Land niedergelassen ist.

PJ in der Hausarztpraxis: Blick von außen auf das Krankenhaus

Veröffentlicht am .

2017 03 07 Dr. Hans Jörg Hellmuth Raphaela SchmittenMedizinstudentin Raphaela Schmitten hat sich für ein Wahltertial Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr (PJ) entschieden. Eine gute Entscheidung, findet Hausarzt Dr. Hans-Jörg Hellmuth, bei dem sie die hausärztliche Tätigkeit jetzt kennenlernt. "95 Prozent der medizinischen Ausbildung findet in Krankenhäusern statt", sagt er. "Ich finde es aber sehr wichtig, dass die angehenden Ärztinnen und Ärzte auch einen Blick von außen auf das Krankenhaus bekommen.“

Über den Tellerrand geschaut: Bayerischer Hausärzteverband fördert Austauschprojekt an der LMU

Veröffentlicht am .

Zum dritten Mal konnte der von Studenten geführte Arbeitskreis European Medical Student Association (AK EMSA) der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) mit Unterstützung des Bayerischen Hausärzteverbandes einen Studentenaustausch (Twinning) organisieren. „Das Twinning-Projekt war ein unglaubliches Erlebnis mit vielen neuen Eindrücken und Inspiration fürs weitere Studium“, lautet das Fazit eines Teilnehmers. 

Sich als angehender Arzt mit der Rolle als Unternehmer auseinanderzusetzen

Veröffentlicht am .

Lern’ wie deine Praxis läuft – unter diesem Motto wird seit 2009 am Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität München das Wahlfach „Arzt und Unternehmer“ angeboten. Kursleiter PD Dr. Dr. Oliver Rauprich erläutert, was der Kurs den Studierenden bringt.

Bayerns Hausärzte haben ein Herz für das Teddybären-Krankenhaus

Veröffentlicht am .

Der Bayerische Hausärzteverband unterstützt die Erlanger „Teddy-Docs", die mit ihrer Aktion Kindern die Angst vor Ärzten und Krankenhausern nehmen wollen, mit einer Spende.

Allgemeinmediziner Dr. Bernhard Riedl mit Lehrpreis der TU München ausgezeichnet

Veröffentlicht am .

Der Lehrpreis „Dozent des Jahres“, den die Fakultät für Medizin an der Technischen Universität München (TUM) jährlich ausschreibt, wurde für 2016 erstmals für ein allgemeinmedizinisches Seminar vergeben.

Medizinabsolventen in Erlangen: Abschied vom Studium mit gelungenem Festabend

Veröffentlicht am .

Der 28. Januar 2017 wird den 120 Medizinabsolventen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Wintersemester 2016/2017 sicher in schöner Erinnerung bleiben: Die Fachschaft Medizin der FAU veranstaltete für sie einen Abschlussball im Erlanger Redoutensaal. Der Bayerische Hausärzteverband trug als Sponsor zu einem gelungen Festabend bei.