Weiterbildungsverbund Cham gegründet: Infoveranstaltung am 3. April in Cham

Veröffentlicht am .

Kurz vor Weihnachten 2018 wurde der Weiterbildungsverbund Cham aus der Taufe gehoben. Mit einer Infoveranstaltung am 3. April 2019 in Cham sollen Praxen in der Region für den Weiterbildungsverbund gewonnen werden.

Kurz vor Weihnachten, am 21. Dezember 2018, wurde der Weiterbildungsverbund Cham aus der Taufe gehoben. Initiatoren sind neben den Sana Kliniken des Landkreises Cham die hausärztliche Gemeinschaftspraxis der von Dr. Stefan Enderlein und Dr. Hans-Jürgen Hackl (Furth im Wald) und die Hausarztpraxis von Dr. Birgitt Weinhold (Tiefenbach), Bezirksdelegierte Oberpfalz im Bayerischen Hausärzteverband. Mit einer Infoveranstaltung am 3. April in Cham sollen weitere Praxen in der Region für den Weiterbildungsverbund gewonnen werden.

„Mit dem Weiterbildungsverbund soll die allgemeinmedizinische Weiterbildung für die angehenden Fachärzte attraktiver werden“, erklärt Dr. Florian Stadler, Ärztlicher Direktor der Sana Kliniken des Landkreises Cham. Davon ist auch Dr. Weinhold überzeugt, die sich seit Jahren für die Aus- und Weiterbildung von Hausärztinnen und Hausärzten einsetzt: Ihre Hausarztpraxis ist Lehrpraxis der Technischen Universität München, und Dr. Weinhold ist auch als Referentin der Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin (KoStA) aktiv. In ihren Augen ist der Weiterbildungsverbund die Chance, „unsere Freude an der Medizin im ländlichen Raum an die jungen Kolleginnen und Kollegen weiterzugeben und sie dafür begeistern, hier zu leben und an der Versorgung der Bevölkerung vor Ort teilzuhaben“, wie sie sagt.

Darauf, dass Ärzte in ihrer Weiterbildung Allgemeinmedizin in Cham und Umgebung Land und Leute lieben lernen und dann bleiben, setzen auch die Dres. Enderlein und Hackl, die sich bereits seit Jahren in der studentischen Ausbildung engagieren und damit gute Erfahrung gemacht haben (siehe auch Interview mit Dr. Hackl von 2015). Mit dem neuen Weiterbildungsverbund könne man jetzt „zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen an den Sana Kliniken des Landkreises Cham eine fundierte, für die jungen Ärzte planbare und somit lohnenswerte Ausbildung anbieten. Insgesamt ist dies ein weiterer Baustein, um die Zukunft der ärztlichen Versorgung im Landkreis zu sichern“, so Enderlein.

„Wir haben dieses Projekt des Weiterbildungsverbundes gemeinsam vorangetrieben. Jetzt geht es darum, die Weiterbildung für die jungen Kolleginnen und Kollegen mit Leben zu erfüllen. Dazu brauchen wir noch weitere Hausarztpraxen, die sich unserem Weiterbildungsverbund anschließen“, appelliert Dr. Weinhold an Kolleginnen und Kollegen aus der Region und hofft, dass möglichst viele Niedergelassene, aber auch interessierte Medizinabsolventen den Informationsabend am 3. April nutzen. Das Einladungsschreiben mit weiteren Informationen finden Interessierte hier.

Sie haben noch keine Weiterbildungsbefugnis, möchten aber künftig Ihrer Hausarztpraxis Ärztinnen und Ärzte zu Allgemeinmedizinern weiterbilden? Wie Sie eine Weiterbildungsbefugnis beantragen und was dabei zu beachten ist, lesen Sie hier.