Später mal mein eigener Chef sein und Familie haben – geht das beides als niedergelassene Hausärztin?

Veröffentlicht am .

Reinhardt PortraitZum Vergrößern bitte klicken.

Dr. Beate Reinhardt, Delegierte den Bayerischen Hausärzteverbandes und Initiatorin des Workshops „Zukunft Familienmedizin“:

Auf jeden Fall. Als niedergelassene Hausärztin stehen Ihnen unterschiedliche Teilzeitmodelle offen. So können Sie Ihre Arbeitszeit an die Familie anzupassen. Will heißen, wenn die Kinder klein sind und viel Zeit beanspruchen, kann ich die Arbeitszeit entsprechend zurückfahren.

Das bedeutet nicht wie in vielen anderen Berufen das Ende der Karriere beziehungsweise einen Karriereknick. In der Praxis, vor allem in der eigenen Praxis, kann ich bei Bedarf wieder stärker einsteigen mit der gleichen Verantwortung und im gleichen Tätigkeitsfeld wie zuvor. Bessere berufliche Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten bietet Frauen, die Familie haben wollen, kaum ein anderer Beruf.