Famulaturförderprojekt des Bayerischen Hausärzteverbandes und der TK

2015 04 24Dr. Geis Dr. BredlZum Vergrößern bitte klicken.

Im Rahmen eines gemeinsamen Projekts fördern die Stiftung Bayerische Hausärzteverband und die Techniker Krankenkasse (TK) in Bayern insgesamt 25 Famulaturen: Medizinstudierende, die in einer Landarztpraxis in Bayern famulieren, können im Rahmen des  Projekts für die Unterbringungs- und Reisekosten 500 Euro erhalten. Liegt die Famulaturpraxis mehr als 80 vom Universitätsstandurg entfernt, steigt die Fördersumme auf 600 Euro. Die Förderung soll Anreiz für die Medizinstudierenden sein, für die Famulatur im hausärztlichen Bereich eine Praxis im ländlichen Raum auszuwählen und das Interesse für eine hausärztliche Tätigkeit auf dem Land wecken. 

Die gemeinsame Famulaturförderung der Stiftung Bayerischer Hausärzteverband und der TK kann über die Stiftung Bayerischer Hausärzteverbandes, Orleansstraße 6, 81669 München, mit einem Formular beantragt werden, das Sie hier finden. Die Voraussetzungen für die Teilnahme an dem  Projekt zur Famulaturförderung sind in der Förder-Richtlinie zusammengefasst.

2015 04 24Dr. Geis Dr. BredlZum Vergrößern bitte klicken.

Gemeinsame Pressemitteilungen zu dem Förderpropjekt mit weiteren Informationen:

04.12.2019: Bayerisches Erfolgsprojekt wird fortgesetzt: Stiftung Bayerischer Hausärzteverband und Techniker Krankenkasse in Bayern bringen auch 2020 Medizinstudierende aufs Land

24.01.2018: Stiftung Bayerischer Hausärzteverband und Techniker Krankenkasse bringen wieder Medizinstudierende aufs LandStiftung Bayerischer Hausärzteverband und Techniker Krankenkasse bringen wieder Medizinstudierende aufs Land

12.04.2016: Voller Erfolg: Förderung für Famulatur-Projekt wird fortgesetzt

22.07.2015: Voller Erfolg: Förderprogramm für Landarztpraxen

16.04.2015: Bayerischer Hausärzteverband und Techniker Krankenkasse fördern Nachwuchs für Landarztpraxen

 Allgemeine Informationen zur Famulatur finden Sie hier.