Voller Erfolg: Förderung für Famulatur-Projekt wird fortgesetzt

Veröffentlicht am .

Gemeinsame Pressemitteilung des Bayerischen Hausärzteverbandes und der Techniker Krankenkasse (TK):

Logo BHÄV TK.PNG längsMünchen, 12. April 2016 – Im vergangenen Jahr starteten der Bayerische Hausärzteverband und die Techniker Krankenkasse (TK) in Bayern ein gemeinsames Förderprojekt, um das Interesse bei Medizinstudierenden an der Hausarztmedizin zu wecken: Für insgesamt 20 Praktikumsplätze, sogenannte Famulaturen, in bayerischen Landarztpraxen wurden Unterbringungs- und Reisekosten bis zu jeweils 500 Euro erstattet.

"Unser Ziel, einen Anreiz dafür zu setzen, für die Famulatur im hausärztlichen Bereich eine Praxis im ländlichen Raum auszuwählen, haben wir eindeutig erreicht. Die Fördersumme von 10.000 EUR konnte in voller Höhe ausgeschüttet werden. Ich freue mich sehr über die Fortsetzung der Förderung auch im Jahr 2016. Techniker Krankenkasse und Bayerischer Hausärzteverband leisten damit gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung im hausärztlichen Bereich in Bayern. Ab sofort können wieder neue Anträge gestellt werden", sagt Dr. Dieter Geis, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes.
 
Auch Christian Bredl, Leiter der TK-Landesvertretung Bayern, freut sich über die positive Resonanz: "Es hat sich bestätigt, dass wir mit unserem gemeinsamen Förderprojekt finanzielle Hindernisse aus dem Weg räumen. Das knappe Studentenbudget erlaubt es meist nicht, zusätzlich eine Unterkunft auf dem Land für die Zeit der Famulatur zu finanzieren. Schon die Anfahrtskosten sind bei größeren Entfernungen zur Landarztpraxis für viele Studierende nur schwer aufzubringen. Die TK in Bayern fördert daher das Projekt gerne weiter. Wir unterstützen auch den Nachwuchstag des Bayerischen Hausärzteverbandes am 21. April 2016 in Erlangen. Dort gibt es für Medizinstudierende sowie Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung komprimiert praktische Informationen zu den Themen Studium und Niederlassung."

Fördervoraussetzungen Famulatur-Projekt

Medizinstudierende, die sich zum 2. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung anmelden, müssen Famulaturen mit einer Gesamtdauer von insgesamt vier Monaten nachweisen. Davon ist ein Monat in einer Einrichtung der hausärztlichen Versorgung abzuleisten. Die gemeinsame Famulaturförderung des Bayerischen Hausärzteverbandes und der TK kann über die Geschäftsstelle des Bayerischen Hausärzteverbandes, Orleansstraße 6, 81669 München, beantragt werden. Voraussetzung für die Auszahlung der Fördersumme ist, dass nicht bereits eine andere Famulaturförderung in Anspruch genommen wird (keine Doppelförderung) und die Unterbringungs- beziehungsweise Anfahrtskosten konkret nachgewiesen werden. Weitere Informationen unter www.hausaerzte-bayern.de in der Rubrik Nachwuchs.

Nachwuchstag 21.04.2016 im Rahmen des Bayerischen Hausärztetages 2016

 "Ihre Chance: ZUKUNFT PRAXIS - Junge Medizin in Bayern" – so lautet das Motto der Nachwuchsinitiative des Bayerischen Hausärzteverbandes. Zusammen mit der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und mit Unterstützung der Techniker Krankenkasse lädt der Bayerische Hausärzteverband am 21. April 2016 ins E-Werk in Erlangen zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung mit anschließendem Get-Together inklusive freiem Essen und Getränken ein, bei dem ein DJ für Stimmung sorgt. Schirmherrin der Veranstaltung ist die Bayerische Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml, MdL.
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Neben nützlichen Tipps für die berufliche Orientierung und einem netten Abend erwartet die ersten 100 Teilnehmer ein Arzneimittel-Pocket gratis zum Mitnehmen! Nähere Informationen zum Programm vom 21. April 2016 im E-Werk Erlangen finden Sie unter www.hausaerztetag-bayern.de in der Rubrik Nachwuchstag. Auch in diesem Jahr werden Reisekosten für Nachwuchsmediziner aus München, Regensburg und Würzburg (Zug 2. Klasse) erstattet.

Ansprechpartner:

Heike Blümmel Stephan Mayer
Geschäftsführerin Pressereferent
Bayerischer Hausärzteverband TK-Landesvertretung Bayern
Orleansstraße 6, 81669 München Rosenheimer Straße 141, 81671 München
   
Telefon: 089 – 127 39 27 12 Telefon: 089 - 490 69-621
Fax: 089 – 127 39 27 99 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Internet: www.tk.de/lv-bayern
Internet: www.hausaerzte-bayern.de Twitter: twitter.com/krankenkasse

Gemeinsame Pressemitteilung als PDF