„Herzlichen Glückwunsch an unseren Hausarztkollegen Dr. Gerald Quitterer“

Veröffentlicht am .

Statement von Dr. Dieter Geis, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes, zur Wahl des neuen Präsidenten der Bayerischen Landesärztekammer.

2018 02 03 Dr. Geis Dr Quitterer Glückwunsch KammerpräsidentZum Vergrößern bitte klicken.

München, 4. Februar 2018 – Mit einer absoluten Mehrheit im ersten Wahlgang ist der niederbaye-rische Hausarzt Dr. Gerald Quitterer am Samstag auf der konstituierenden Vollversammlung der Bayerischen Landesärztekammer zum neuen Präsidenten gewählt worden. Dr. Quitterer ist Facharzt für Allgemeinmedizin und engagiert sich unter anderem als Vorstandsmitglied des Bayerischen Hausärzteverbands sowie dessen Bezirksvorsitzender in Niederbayern seit vielen Jahren in der Berufspolitik. Dr. Quitterer folgt auf Hausarzt Dr. Max Kaplan, der nicht wieder kandidiert hatte.

Dr. Dieter Geis, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes:

„Herzlichen Glückwunsch an unseren Hausarztkollegen Dr. Gerald Quitterer, der als niedergelassener Arzt auch die Unterstützung der niedergelassenen Fachärzte hatte.

Diese Wahl zeigt, dass zumindest in Bayern die angebliche Kluft zwischen Haus- und Fachärzten überwunden ist, weil alle Berufsgruppen vor ähnlichen Herausforderungen stehen, die wir nur gemeinsam meistern können. Wichtigster Punkt ist der Kampf um den Nachwuchs. So müssen wir die Weiterbildungsordnung für die jungen Mediziner noch attraktiver und lebbarer machen. Gleichzeitig gilt es, die erfolgreiche Politik von Dr. Max Kaplan fortzuführen, dem ich sehr herzlich zur einstimmigen Wahl zum Ehrenpräsidenten der Bayerischen Landesärztekammer gratuliere.

Ich bin mir sicher, dass auch Dr. Quitterer - wie sein Vorgänger Dr. Kaplan - ein Präsident für alle Ärztinnen und Ärzte in Bayern sein wird, ohne dabei seine hausärztlichen Wurzeln zu vergessen.

Das gute Verhältnis zwischen Haus- und Fachärzten zeigt auch die Wahl von Dr. Wolfgang Rechl zum 2. Vizepräsidenten, der als hausärztlicher Internist ein wichtiges Bindeglied zwischen Haus- und Fachärzten ist. Außerdem gratuliere ich Dr. Andreas Botzlar ebenfalls sehr herzlich zur Wahl zum 1. Vizepräsidenten.“

Ansprechpartner Presse: Torsten Fricke, Tel. 0171-41 58 329 / Heike Blümmel, Tel. 089-12 73 927-12

Statement als PDF