Bayerischer Hausärzteverband begrüßt Stärkung der hausärztlichen Versorgung im Koalitionsvertrag

Veröffentlicht am .

Der Bayerische Hausärzteverband stellt sich hinter die Maßnahmen zur Stärkung der hausärztlichen Versorgung, auf die sich CDU/CSU und SPD in ihrer Koalitionsvereinbarung geeinigt haben.

 

München, 7. Februar 2018 – „Wir begrüßen insbesondere die geplanten Maßnahmen zur Nachwuchsförderung wie die zügige Umsetzung des Masterplans Medizinstudium 2020 und die Förderung der Weiterbildung Allgemeinmedizin, die in der Koalitionsvereinbarung angekündigt werden“, erklärt Dr. Dieter Geis, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes, in einer ersten Stellungnahme. „Die geplante bessere Vergütung der hausärztlichen Versorgung und der „sprechenden Medizin“ ist eine Wertschätzung unserer täglichen Arbeit und ebenfalls ein sehr positives Signal an den Nachwuchs“, so Dr. Geis weiter.