Bayerischer Hausärzteverband begrüßt vorgezogene Lehrstuhlbesetzung

Veröffentlicht am .

München, 01. August 2018 – Die Nachricht, dass zum Start des neuen Studiengangs Humanmedizin an der Universität Augsburg im Wintersemester 2019/20120 das Fach Allgemeinmedizin mit einem Lehrstuhl vertreten sein soll, hat der Vorstand des Bayerischen Hausärzteverbandes mit großer Erleichterung zur Kenntnis genommen.

Dr. Berger 2016 facebook1Zum Vergrößern bitte klicken.

Dr. Jakob Berger, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes Bezirk Schwaben: „Gerade in Schwaben brauchen wir dringend Hausärztinnen und Hausärzte, um die Praxisnachfolge der Kolleginnen und Kolleginnen anzutreten, die in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen. Nur über einen Lehrstuhl für Allgemeinmedizin können wir die Studierenden frühzeitig dafür begeistern, sich später als Hausärzte niederzulassen. Und wer in Augsburg studiert, bleibt vielleicht auch in dieser schönen Region.“

Dr. Geis März 2016 kZum Vergrößern bitte klicken.

Dr. Dieter Geis, Landesvorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes: „Dass der Lehrstuhl für Allgemeinmedizin schon im kommenden Jahr eingerichtet werden soll, ist ein wichtiger Schritt gegen den Hausärztemangel und ein weiterer Etappensieg auf dem Weg zu unserem Ziel, dass die Allgemeinmedizin an jeder medizinischen Fakultät in Bayern durch einen Lehrstuhl vertreten ist. Dafür haben wir lange gekämpft. Nun steht nur noch Regensburg aus.“ 

Hintergrund: Zwar war von Anfang an geplant, auch einen Lehrstuhl für Allgemeinmedizin an der neuen Medizinischen Fakultät in Augsburg einzurichten, jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt, wie Gründungsdekanin Prof. Dr. Martina Kadmon noch im Juli vergangenen Jahres bei einer Podiumsdiskussion erklärte. Sie verwies damals auf Kapazitätsengpässe aufgrund der zahlreichen Berufungen, die für den Start der Fakultät notwendig seien.

Der Bayerische Hausärzteverband hatte sich bereits seit Bekanntwerden der Pläne für die Gründung einer Medizinischen Fakultät an der Universität Augsburg vehement dafür eingesetzt, dass auch eine Lehrstuhl für Allgemeinmedizin bei Aufnahme des Lehrbetriebs eingerichtet sein muss und den Boden dafür unter anderem durch den 1. Tag der Allgemeinmedizin in Augsburg bereitet, den der Verband gemeinsam mit Praxis Hausärzte am Vincentinum Mitte März dieses Jahres ausrichtete.

Wie aus einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung des Bayerischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst hervorgeht, wurden die Anstrengungen belohnt: „Vorbehaltlich der Verabschiedung des nächsten Doppelhaushalts durch den Bayerischen Landtag wird schon im kommenden Jahr ein Lehrstuhl für Allgemeinmedizin an der neuen Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg eingerichtet. Damit wird bereits in der Startphase des neuen Studiengangs Humanmedizin, der zum Wintersemester 2019/20 erfolgen soll, das Fach Allgemeinmedizin vertreten sein“, heißt es darin.

Ansprechpartner Presse: Ruth Sharp, Tel. 089-12 73 927 61

Pressemitteilung als PDF