„Lehrstuhl für Allgemeinmedizin ist ein starkes und wichtiges Signal“

Veröffentlicht am .

bhaev logo cmyk

  • Medizinische Fakultät der Universität Augsburg startet Berufungsverfahren im Herbst
  • Bayerischer Hausärzteverband begrüßt Entscheidung

Augsburg/München, 11. Juli 2019 – Die neue Medizinische Fakultät der Universität Augsburg nimmt im Herbst 2019 den Lehrbetrieb auf. Zeitgleich startet das Berufungsverfahren für den Lehrstuhl für Allgemeinmedizin. Dies hat die Gründungsdekanin Prof. Dr. Martina Kadmon am Wochenende auf dem Tag der Allgemeinmedizin in Augsburg bestätigt.

„Der Lehrstuhl für Allgemeinmedizin ist ein starkes und wichtiges Signal. Ich danke der Gründungs-dekanin Prof. Dr. Martina Kadmon für die sehr gute Nachricht und natürlich unserem schwäbischen Bezirksvorsitzenden Dr. Jakob Berger, der unermüdlich für den Lehrstuhl gekämpft hat“, begrüßt Dr. Markus Beier als Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes die Entscheidung. Seit Jahren fordert der Bayerische Hausärzteverband, dass an jeder medizinischen Fakultät in Bayern ein Lehr-stuhl für Allgemeinmedizin eingerichtet wird.

Dr. Beier: „Um den drohenden Hausarztmangel abzuwenden und die flächendeckende Versorgung in Stadt und Land nachhaltig zu sichern, müssen wir bereits im Studium den zukünftigen Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit geben, Erfahrungen in der Allgemeinmedizin zu sammeln. Dafür sind eigene Lehrstühle für Allgemeinmedizin eine Grundvoraussetzung. Wir gehen davon aus, dass der Lehrstuhl für Allgemeinmedizin in Augsburg im Sommer 2020 besetzt wird und spätestens ab dem Wintersemester 2020/21 den Lehrbetrieb aufnimmt.“

Mittlerweile gibt es an fast allen medizinischen Fakultäten in Bayern eigene Lehrstühle für Allge-meinmedizin. „Einzige Ausnahme ist die Universität Regensburg, die noch keinen Lehrstuhl für All-gemeinmedizin hat. Und dies, obwohl gerade im oberpfälzischen Umland der Mangel an Hausärztin-nen und Hausärzten besonders eklatant ist“, so Dr. Beier.

In Bayern wurde das erste Institut für Allgemeinmedizin 2009 an der Fakultät für Medizin an der Technischen Universität München gegründet, zunächst als Stiftungslehrstuhl, ab 2015 als regulärer Lehrstuhl. Bereits 2014 hatte die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg den ersten re-gulären Lehrstuhl für Allgemeinmedizin im Freistaat eingerichtet. Es folgten weitere Institute für Allgemeinmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg.

 

Ansprechpartner Presse: Torsten Fricke, Tel. 0171-41 58 329 / Heike Blümmel, Tel. 089-12 73 927-0

 

Pressemitteilung als PDF