EU Datenschutz-Grundverordnung

Meldefrist für Datenschutzbeauftrage bis 31. August verlängert

Veröffentlicht am .

Das Meldeportal auf der Website des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht (BayLDA) ist noch nicht einsatzbereit. „Dieses befindet sich in der finalen Testphase, wird aber wohl erst (kurz) nach dem 25.05.2018 verfügbar sein“, erklärt das BayLDA.

Konkretisierung zum Thema Datenschutzbeauftragte(r): Was bedeutete "ständige“ Beschäftigung mit Datenverarbeitung

Veröffentlicht am .

Auf Nachfrage des Deutschen Hausärzteverbandes hat die Dienststelle der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen in einem Schreiben konkretisiert, wann eine Arztpraxis eine(n) Datenschutzbeauftragte(n) benennen muss. Es geht unter anderem um den Begriff der „ständigen“ Beschäftigung mit der automatisierten Datenverarbeitung.

Datenschutzerklärung auf der Praxis-Homepage anpassen

Veröffentlicht am .

Sie betreiben eine Praxis-Homepage oder präsentieren Ihre Praxis auf einer facebook-Seite? Falls Sie es noch nicht getan haben, sollten Sie umgehend prüfen, ob die Datenschutzerklärung Ihres Internetauftritts den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung genügt und diese gegebenenfalls anpassen.

Muster für Arztpraxen des Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)

Veröffentlicht am .

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) stellt auf seiner Homepage zum  Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten und Anforderungen der DS-GVO in Arztpraxen zwei Muster zur Verfügung gestellt.

Beschluss der Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder

Veröffentlicht am .

Beschluss der Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder vom 26.04.2018 zur Datenschutzbeauftragten-Bestellpflicht nach Artikel 37 Abs. 1 lit. C Datenschutz-Grundverordnung bei Arztpraxen, Apotheken und sonstigen Angehörigen eines Gesundheitsberufe

Das neue Datenschutzrecht – Merkblatt des Deutschen Hausärzteverbandes

Veröffentlicht am .

Am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft, die das bisherige Bundesdatenschutzgesetz ablöst. Für Arztpraxen ergibt sich dadurch Handlungsbedarf, da sich datenschutzrechtliche Pflichten ändern, bei deren Nichtbefolgung hohe Bußgelder drohen. Zu dem neuen Datenschutzrecht hat der Deutsche Hausärzteverband e.V. ein Merkblatt für Hausärztinnen und Hausärzte zusammengestellt.

Das neue Datenschutzrecht – Informationen der KVB

Veröffentlicht am .

Am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft, die das bisherige Bundesdatenschutzgesetz ablöst. Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns hat dazu in ihrem "KVB Forum", Ausgabe 4/2018, Informationen zusammengestellt.