Die Bayerische Krebsgesellschaft e.V unterstützt Hausärzte mit psychoonkologischer Beratung für Krebspatienten.

LOGO BKG 4c mit ClaimHausärzte kennen die besonderen Probleme und Sorgen von Krebspatienten. Sie wissen, dass sich trotz vertrauensvoller Arzt-Patientenbeziehung und engmaschiger Betreuung nicht alle Probleme der Erkrankten rein medizinisch lösen lassen. Das gilt vor allem bei existenziellen Ängsten, Beziehungsproblemen oder sozialrechtlichen Fragen.

Hier reicht die Zeit im Hausarztgespräch oft nicht aus, um alle sozialen Belange des Patienten zufriedenstellend zu klären. Dann sind ergänzende psychosoziale Beratungsangebote für den Hausarzt sehr hilfreich. So belegen wissenschaftliche Studien, dass etwa 40 bis 50 Prozent aller Krebspatienten im Laufe ihrer Erkrankung krankheitsspezifische, psychische Belastungen entwickeln. Sie benötigen eine gezielte und mitunter längerfristige Beratung durch einen qualifizierten Psychoonkologen.

Titelbild BKGFlyerFoto: www.corbis.comGenau für diese krankheitsbezogenen psychosozialen Fragestellungen gibt es das Beratungsangebot der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. (BKG). In ihren bayernweit 17 ambulanten psychosozialen Krebsberatungsstellen und Psychoonkologischen Diensten bietet sie kostenfreie und vertrauliche Beratung an. Die psychoonkologisch geschulten Fachkräfte (Diplom-Sozialpädagogen und –Psychologen) beraten Erkrankte und Angehörige. Sie helfen ihnen im persönlichen Gespräch, ihre Gefühle und Gedanken zu ordnen, Ängste abzubauen und trotz Krebs neue Perspektiven zu entwickeln. Die Berater beantworten auch sozial- und arbeitsrechtliche Fragen und unterstützen Betroffene bei Anträgen auf finanzielle Unterstützung oder Rehabilitationsmaßnahmen. Für Familien mit Kindern, bieten sie spezielle Bewältigungsprogramme und Hilfe bei der Trauerarbeit an. Ferner vermitteln sie den Kontakt in rund 200 Selbsthilfegruppen der BKG.

Neben der individuellen Beratung bietet die BKG kostenlose Patientenbroschüren zur Krankheitsbewältigung und Verbesserung der Lebensqualität, wie z. B. “Psychoonkologie“, „Angehörige“, „Krebs und Sport“ oder „Was Kindern und Jugendlichen hilft, wenn Eltern an Krebs erkranken“, die hier bestellt werden können.

Kontakt:
Bayerische Krebsgesellschaft e.V.
Nymphenburger Str. 21a, 80335 München
Tel. 089 - 54 88 40-0, Fax 089 - 54 88 40-40
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bayerische-krebsgesellschaft.de
Facebook: www.facebook.com/bayerische.krebsgesellschaft
Twitter: www.twitter.com/bayerischekg