Ein Gesichtsschutzschirm/faceshield kann zusätzlich zu einer Maske getragen werden und erhöht den Schutz vor einer COVID-19-Infektion deutlich. Nach Erfahrungen einiger Kolleginnen und Kollegen gibt es drei Aspekte, die Sie bei der Bestellung von Gesichtsschutzschirmen beachten sollten.

Prof. Dr. med. Michael M. Kochen und Dr. Josef Pömsl, beide aktiv in der AG Infektiologie der DEGAM, empfehlen nach Sichtung der Datenlage das Tragen eines Gesichtsschutzschirms bzw. „faceshields“ zusätzlich zu einer Schutzmaske. Darauf hat Prof. Kochen in seinen mmk-benefits vom 29.03.2020 hingewiesen. Ein Gesichtsschutzschirm/faceshield kann zusätzlich zu einer Maske getragen werden und erhöht den Schutz vor einer COVID-19-Infektion deutlich.

Eine Anleitung zum Anfertigen eines Gesichtsschutzschirms finden Sie hier.
Wie Sie einen Gesichtsschutzschirm im 3-D-Drucker herstellen können, sehen sie hier.

Sie können Gesichtsschutzschirme aber auch direkt bei diversen Herstellern beziehen. Hier einige Beispiele bayerischer Hersteller, die Gesichtsschutzschirme anbieten:

  • Schlierf, 86169 Augsburg; http://schlierf.info/;
  • Buchner, 91629 Weihenzell; https://www.buchner-weihenzell.de/
  • Inneos, 86875 Waal; https://www.inneos.de/
  • Reger G.m.b.H , 80939 München, Alois-Wolfmüller-Str. 8 ; www.reger.de ; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Wackerbauer Maschinenbaun, 84539 Ampfing; https://www.wackerbauer-maschinenbau.de/).

 itte beachten Sie: Der Bayerische Hausärzteverband vermittelt keine Angebote und / oder nimmt keine Bestellungen vor!

Nach Erfahrungen einiger Kolleginnen und Kollegen gibt es drei Aspekte, die Sie bei der Bestellung von Gesichtsschutzschirmen beachten sollten:

  1. Der Gesichtsschutzschirm sollte eine Belüftungslücke bzw. einen Abstandshalter an der Stirn haben, da sonst der Schutzschirm leicht beschlägt und die Verwendung mit Brillen eingeschränkt ist.
  2. Beim Material ist zu beachten, dass Visiere aus PVC wegen der schlechteren Transparenz und bildverzerrenden Schlieren deutlich schlechter geeignet scheinen als z.B solche aus Acrylglas, PET, PE oder Polycarbonat (einzelne Hersteller hatten je nach Verfügbarkeit zwischendurch die Materialien gewechselt).
  3. Achten Sie unbedingt auf einen zeitnahen Liefertermin!