Neues aus dem Bezirk

Berufspolitische Neujahrsgrüße von Dr. Petra Reis-Berkowicz

Veröffentlicht am .

In ihrem Rundfax zum Jahresbeginn wünscht Bezirksvorsitzende Dr. Petra Reis-Berkowicz ihren Kolleginnen und Kollegen in Oberfranken ein gutes Jahr 2020 und verät ihren persönlichen berufspolitischen Wunschzettel.

Oberfranken: Medizin und Berufspolitik beim 4. Hofer Wund-Seminar

Veröffentlicht am .

Beim 4. Hofer Wundseminar am 26. November stand neben Themen aus der Kardiologie und der Wundversorgung auch die Berufspolitik auf dem Programm. Mit seinem Impulsreferat zu der Flut von Gesetzen aus dem Bundesgesundheitsministerium in Berlin, überwiegend mit heißer Nadel gestrickt und noch unklar in den Auswirkungen, sorgte Dr. Christoph Münch, Bezirksdelegierter Oberfranken des Bayerischen Hausärzteverbandes, für eine gute Diskussionsgrundlage bei den rund 20 Teilnehmern.

Dr. Reis-Berkowicz: „Das Schlimmste kommt noch“

Veröffentlicht am .

Am 19. September veranstaltete der Junge Union-Kreisverband Wunsiedel in Selb einen Diskussionsabend zur ärztlichen Versorgung im Landkreis. Dr. Petra Reis-Berkowicz, Bezirksvorsitzende Oberfranken und 2. stellvertretende Landesvorsitzende des Bayerischen Hausärzteverbandes, sah beim Thema Hausärztemangel zwar die Talsohle durchschitten. Bis aber mehr Hausärzte ausgebildet sind, "werden noch Jahre vergehen", stellte klar.

Dr. Reis-Berkowicz: „Erfolgreiche Politik funktioniert nur im Team“

Veröffentlicht am .

Dr. Petra Reis-Berkowicz wurde kürzlich erneut als Bezirksvorsitzende Oberfranken wiedergewählt. Im Interview erzählt sie, was in ihren Augen erfolgreiche Berufspolitik ausmacht und wo sie die größten Herausforderungen der kommenden Jahre sieht.

Bezirkswahl in Oberfranken: Dr. Petra Reis-Berkowicz als Bezirksvorsitzende wiedergewählt

Veröffentlicht am .

Der Bezirk Oberfranken im Bayerischen Hausärzteverband hat gewählt. Sowohl die Bezirksvorsitzende Dr. Petra Reis-Berkowicz als auch ihr Stellvertreter Klaus Kinzinger wurden erneut im Amt bestätigt.

Mit der Ministerin aufs Land: Initiative Oberfranken Offensiv will Medizinstudierende für Landarztpraxen begeistern

Veröffentlicht am .

Die Initiative Oberfranken Offensiv hat Medizinstudierende der FAU Erlangen-Nürnberg zu einem eintägigen Ausflug nach Bayreuth eingeladen, um ihnen die Perspektiven aufzuzeigen, die Oberfranken Medizinern bietet. Einer der Höhepunkte des Tages: Das persönliches Treffen mit Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml, die selbst an der FAU Medizin studiert hat.

Weißenstädter Gespräche: Im Teilen Oberfrankens ist jeder zweite Hausarzt über 60

Veröffentlicht am .

"Die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum unter besonderer Berücksichtigung unserer Region" – so lautete das Thema des „Weißenstädter Gesprächs, zu dem die CSU-Seniorenunion am 12. November 2016 in das oberfränkische Städtchen geladen hatte.

Geriatrische Kompetenz der Hausärzte in Frage gestellt

Veröffentlicht am .

Durch ein Modellprojekt sollen älteren und demenzkranken Menschen in den Landkreisen Kronach und Lichtenfels Krankenhausaufenthalte erspart werden. Der Haken: Die eingeplanten Hausärzte haben erst durch einen Zeitungsartikel von dem Projekt erfahren, in dem ihre geriatrische Kompetenz offen angezweifelt wird.

Patienten machen gegen die AOK Bayern mobil

Veröffentlicht am .

Ein AOK-Versicherter aus dem oberfränkischen Kronach hat seinen Ärger mit der Kasse öffentlich gemacht - und dafür viel Unterstützung bekommen.

Hausarztvereine im Portrait: Der Hausarztverein Bayreuth - Stadt und Land

Veröffentlicht am .

Hausarztvereine leisten wichtige berufspolitische Arbeit auf lokaler Ebene, dienen der Vernetzung der Hausärzte und sind lokale Ansprechpartner - so wie beispielsweise der „Hausarztverein Bayreuth - Stadt und Land“.