Grußwort der bayerischen Gesundheits-, Pflege- und Präventionsministerin Judith Gerlach

    Dr. Markus Beier

    MdL Judith Gerlach, bayerische Gesundheits-,
    Pflege- und Präventionsministerin
    Foto: StMD-Anne Hufnagel

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ohne unsere bayerischen Hausärztinnen und Hausärzte ist eine gute Versorgung der Menschen im Freistaat undenkbar. Für Ihr Engagement und Ihre Arbeit danke ich Ihnen daher herzlich!

    Die Bayerische Staatsregierung möchte den Hausarztberuf noch attraktiver machen – Stichwort Demographie und Fachkräftemangel. Dafür müssen wir auch neue Wege gehen. Aber Bayern allein kann es nicht richten. Bisher wurde der Hausärzteschaft aus Berlin viel zu wenig Wertschätzung entgegengebracht. Ich habe großen Respekt, dass Sie trotz dieser widrigen Bedingungen selbst zukunftsfähige Vorschläge entwickelt haben. Ich nenne nur die Teampraxen, die Sie in diesem Jahr zum Motto Ihres Kongresses erkoren haben.

    Ich unterstütze diese neuen Formen der Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsfachberufen ausdrücklich. Sie können einen großen Mehrwert für die Patienten bringen und ein attraktives Gegenmodell zu investorengetragenen MVZ sein.

    Ich freue mich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünsche dem 31. Bayerischen Hausärztetag einen erfolgreichen Verlauf!

    Ihre

    Judith Gerlach, MdL
    Bayerische Staatsministerin für Gesundheit, Pflege und Prävention

     

     

    Themen in HOME ÜBER UNS SERVICE AKTUELL HZV FORTBILDUNG NACHWUCHS STIFTUNG :

    Login Mitgliederbereich:

    Login Mitgliederbereich

    Suche: