HOME   |   ÜBER UNS   |   SERVICE   |   AKTUELL   |   HZV   |   FORTBILDUNG   |   JUNGE MEDIZIN
PRESSE   |   SITEMAP   |   KONTAKT   |   LOGIN

Qualitätsmanagement

Was ist Qualitätsmanagement?

  • Qualitätsmanagement im ambulanten Bereich ist die Selbstverpflichtung, die Tätigkeiten zum Leiten und Lenken einer Praxis in
  • Bezug auf Qualität systematisch und abgestimmt zu verknüpfen.
  • Qualitätsmanagement ist Führungsaufgabe und erfordert die unbedingte Unterstützung der Leitung.
  • Qualitätsmanagement bindet Mitarbeiter ein: es fordert und fördert deren Beteiligung.
  • Qualitätsmanagement ist auf die Erfüllung von Kundenanforderungen und langfristige Beziehungen zu beiderseitigem Nutzen gerichtet.
  • Qualitätsmanagement ist prozess- und ergebnisorientiert.
  • Qualitätsmanagement zielt auf kontinuierliche Verbesserung.
  • Qualitätsmanagement ist keine Einschränkung der ärztlichen Handlungsmöglichkeit oder Therapiefreiheit. Qualitätsmanagement
  • nimmt selbst keinen Einfluss auf medizinisch-fachliche Inhalte – es gewährleistet deren systematische Anwendung in transparenter und nachvollziehbarer Weise.
  • Qualitätsmanagement folgt den Prinzipien des gesunden Menschen-Verstandes!

Gesetzliche Grundlagen des Qualitätsmanagements

Mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG) hat die Politik für den ambulanten Versorgungsbereich die Verpflichtung zu einem Qualitätsmanagement (QM) festgelegt.

Seit dem 01.01.2006 sind alle Vertragsärzte verpflichtet nach §135a SGB V (Verpflichtung zur Qualitätssicherung), innerhalb von 3 Jahren (bis Ende 2009 bzw. innerhalb von 3 Jahren nach Praxisübernahme) ein praxisinternes Qualitätsmanagement einzuführen und dieses in der Folgezeit weiter zu entwickeln. Nach § 136 Abs. 2 SGB V („Qualitätsprüfungs-Richtlinie vertragsärztliche Versorgung“) vergewissern sich die Kassenärztlichen Vereinigungen anhand von Stichproben – Überprüfungen, ob die Vertragsärzte fristentsprechend ein QM in ihrer Praxis eingeführt haben.

Anforderungen / geforderte Instrumente des G-BA

  • Festlegung von konkreten Qualitätszielen für die einzelne Praxis
  • Ergreifung von Umsetzungsmaßnahmen
  • Regelmäßige strukturierte Teambesprechungen
  • Prozessablaufbeschreibungen
  • Beschwerdemanagement
  • Organigramm
  • Checklisten
  • Erkennen und Nutzen von Fehlern und Beinahefehlern zur Einleitung von Verbesserungsprozessen

 Fragen zum Thema Qualitätsmanagement, Fortbildungen QM und zur Zertifizierung können Sie gerne auch an folgende E-Mail-Adresse richten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Praxiszertifizierung getreu dem Motto: „Hausärzte zertifizieren Hausärzte“

ptqz

Jede Hausarztpraxis hat unabhängig vom eingesetzten Qualitätsmanagementsystem die Möglichkeit, das Hausärztliche Qualitätsmanagementsiegel zu erwerben.

Die HÄQS Zertifizierungen werden über die LGA InterCert GmbH bearbeitet und überwacht. LGA InterCert ist ein Dienstleister des Bayerischen Hausärzteverbandes e.V. (BHÄV). Für den BHÄV hat die Hausärztliche Service- und Wirtschaftsgesellschaft mbH (HSW GmbH), ein Unternehmen des BHÄV, die Organisation und Durchführung der Zusammenarbeit mit LGA InterCert GmbH übernommen. HÄQS ist eine geschützte Zertifizierung für Hausarztpraxen des Bayerischen Hausärzteverbandes e.V. (BHÄV) bzw. des Landesverband Nordrhein. Das bedeutet, es kann kein Fremdauditor Ihrer Praxis nach HÄQS zertifizieren. Als Auditorin / Auditor für HÄQS werden ausschließlich zu Auditorinnen / Auditoren ausgebildete Hausärztinnen / Hausärzte eingesetzt. Voraussetzung ist, dass das Praxis-QM die Zertifizierungskriterien des HÄQS erfüllt.

Nähere Informationen über LGA InterCert finden Sie auch unter: http://www.lga-intercert.com/

Unabhängig von dem praxisintern verwendeten QM-System ermöglicht der Bayerische Hausärzteverband Hausarztpraxen eine Zertifizierung nach HÄQS

Ablauf einer Zertifizierung

  • Wenn Sie Ihre Praxis zertifiezieren wollen, stellen Sie einen  Antrag per E-Mail an uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Angabe Ihrer Kontaktdaten.

  • Wir leiten Ihre Anfrage an LGA InterCert weiter.

  • Die Zertifizierung beginnt mit einer vertraglichen Vereinbarung zwischen der zu zertifizierenden Praxis und dem Zertifizierer (LGA InterCert), welche Sie von LGA InterCert zugesandt bekommen.

  • Nach Vertragsabschluss erhält die Hausärztliche Service- und Wirtschaftsgesellschaft mbH (HSW) die Zertifizierungsnummer und beauftragt eine Auditorin / Auditor in Praxisnähe. Die Auditorin / der Auditor wird persönlich mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Ihr Qualitätsmanagement Handbuch anfordern.

  • Nach eingehender Prüfung des Handbuches und eventueller Nacharbeit der Praxis, wird mit dem Auditor ein Termin zum „vor Ort“ Audit vereinbart. Dieser Termin findet erst statt, wenn alle eventuell nötigen Änderungen Ihres QM-Handbuches abgeschlossen sind. In der Regel erhält die Praxis innerhalb von 4 Wochen nach Einreichung der Unterlagen Bescheid, ob ein „vor Ort“ Audit durchgeführt werden kann oder ob eine Nacharbeit nötig ist.

  • Das QM-Handbuch der Praxis beim Audit wird hinsichtlich der Erfüllung der Kriterien des HausÄrztlichen QualitätsSiegels (HÄQS) durch die Auditorin / den Auditor in der Praxis überprüft. Hierbei gehen Auditor und die QM Verantwortlichen in der Praxis gemeinsam das QM Handbuch mit den Dokumenten und Prozessen der Praxis durch. Ansatzpunkte für (weitere) qualitätssteigernde Maßnahmen werden aufgezeigt.

  • Nach erfolgter Auditierung, wird der Auditbericht der Auditorin / des Auditors an die HSW und den Zertifizierer (LGA InterCert) ausgehändigt. Nach Prüfung durch LGA InterCert GmbH wird die erfolgreiche Zertifizierung bestätigt und Sie erhalten neben einem Zertifikat (von LGA InterCert) auch das HÄQS Siegel in Form eines Aufklebers den Sie an bzw. in der Praxis platzieren können. Ebenfalls können Sie das Siegel als Bilddatei anfordern, um es nach Wunsch auch in Ihrem Schriftverkehr verwenden zu können.

  • Das von der Praxis erworbene Zertifikat hat eine Laufzeit von 3 Jahren. Wenn Sie nach Ablauf der 3 Jahre die Zertifizierung aufrecht erhalten möchten, bitten wir Sie vor Ablauf Ihres alten Zertifikates einen Antrag (unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) auf Re-Zertifizierung bei der HSW zu stellen.

Achtung! Der Antrag auf ReZertifizierung muss 3 Monate vor Ablauf der Zertifikatslaufzeit erfolgen!

Themen in HOME ÜBER UNS SERVICE AKTUELL HZV FORTBILDUNG NACHWUCHS STIFTUNG :

Login Mitgliederbereich:

Login Mitgliederbereich

Suche: