home bg

  • [25.06.2019 // Pressemitteilungen]
    5. Tag der Hausarztmedizin: Uni Regensburg braucht einen Lehrstuhl für Allgemeinmedizin

    In der Oberpfalz droht ein akuter Mangel an Hausärzten. Jeder dritte Allgemeinarzt (34,1 Prozent) ist über 60 Jahre und wird in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen. Junge Mediziner zu finden, die sich in der Oberpfalz vor allem auf dem Land niederlassen wollen, wird immer schwerer. Die Nachwuchsgewinnung bei den Hausärzten war deshalb das große Thema bei der Praxisvisite von Tirschenreuths Landrat Wolfgang Lippert (Freie Wähler).

    [13.06.2019 // Rundschreiben / Aktuelle Informationen]
    Wissen über Reisemedizin auffrischen: "Für jede Hausärztin und jeden Hausarzt sinnvoll"

    Auf dem 2. Tag der Allgemeinmedizin, der am 6. Juli in Augsburg stattfindet, ist der Facharzt für Allgemeinmedizin und ehemalige Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin an der LMU München einer der Referenten und wird über Reisemedizin und über die sinnvolle Diagnostik bei Reiserückkehrern sprechen. „Wichtig ist es, die Kollegen für das Thema zu sensibilisieren und darüber aufzuklären, in welchen Ländern welche Gefahren drohen und welche neuen Medikamente mittlerweile verwendet werden“, erklärt Prof. Schelling.

    [13.06.2019 // Rundschreiben / Aktuelle Informationen]
    2. Augsburger Tag der Allgemeinmedizin: Interaktive Fortbildungen zu Themen, die für die tägliche Arbeit in den Praxen wirklich relevant sind

    Am Samstag, 6. Juli 2019, der zweite Augsburger Tag der Allgemeinmedizin vor der Tür. Initiator Dr. Manfred Lohnstein erklärt im Interview, was den 2. Augsburger Tag der Allgemeinmedizin gerade für Nachwuchs-Hausärzte zu einem wichtigen Event macht und warum auch erfahrene Hausärztinnen und Hausärzte sich die Teilnahme nicht entgehen lassen sollten.

    [06.06.2019 // Rundschreiben / Aktuelle Informationen]
    Positive Signale vom Runden Tisch „Ärztenachwuchs in Bayern“

    Klares Nein zum geplanten Faire-Kassenwahl-Gesetz und weiteren Regelungen, die derzeit im Bundesgesundheitsministerium geplant werden: Auf der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB), die am Mittwochnachmittag in der KVB-Zentrale in München stattfand, hat der Vorsitzende des KVB-Vorstandes, Dr. Wolfgang Krombholz, deutliche Kritik an den diversen Gesetzesvorlagen des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn geübt.

    >> alle Meldungen

  • [04.04.2019 // OPF]
    „Ein Praxisnachfolger braucht den heutigen Standards entsprechende Räume“

    Dr. Stefan Semmler ist seit Mitte März Bezirksvorsitzender Oberpfalz des Bayerischen Hausärzteverbandes. Der hausärztliche Internist ist seit 1999 in Lappersdorf im Landkreis Regensburg niedergelassen. Im Interview spricht er darüber, warum es vielerorts so schwierig ist, Praxisnachfolger zu finden, was er gegen den Hausärztemangel in seiner Region tun will und welche weiteren Ziele er verfolgt.

    [15.03.2019 // OPF]
    Neuer Bezirksvorstand Oberpfalz will hausärztlichen Nachwuchs fördern

    Neuer Bezirksvorsitzender Oberpfalz des Bayerischen Hausärzteverbandes ist der hausärztliche Internist Dr. Stefan Semmler aus Lappersdorf im Landkreis Regensburg. Zu seinem Stellvertreter wurde Dr. Peter Deinlein, Allgemeinmediziner aus Kemnath im Landkreis Tirschenreuth gewählt. Für beide Hausärzte steht die Nachwuchsförderung im hausärztlichen Bereich ganz oben auf der Prioritätenliste.

    [14.03.2019 // OBB]
    Dr. Klecker: „Wir sind nur stark mit einer starken Basis“

    Die Mitgliederzahl und somit den Organisationsgrad des Bayerischen Hausärzteverbandes zu erhöhen, ist für Dr. Nikolaus Klecker ein zentrales Ziel als neuer Bezirksvorsitzender Oberbayern des Bayerischen Hausärzteverbandes. Im Interview erzählt er, was ihn motiviert hat, für das Amt des Bezirksvorsitzenden Oberbayern des Bayerischen Hausärzteverbandes zu kandidieren und welche weiteren berufspolitischen Ziele ihm am Herzen liegen.

    >> zu den Bezirken